Herrlich! Die belebende Kraft des Wassers spüren. Foto: HKM GmbH/ Michael Ruder

Gerade in diesen bewegten Zeiten sehnen wir uns nach Urlaub und Entspannung. Umso besser, wenn die Erholung quasi vor der Haustür beginnt - in den Thermal- und Solebädern Baden-Württembergs. Wer jetzt bucht, kann sofort dem Alltagstrott entfliehen, sobald deren Türen sich wieder für Besucher öffnen.

Ins kristallklare Wasser eintauchen, Salz auf den Lippen schmecken, Ruhe und Wärme genießen, das wird bald schon wieder möglich sein. Und zwar wenige Fahrstunden vom eigenen Zuhause entfernt. Gibt es in Baden-Württemberg doch 35 unterschiedliche Thermal-, Mineral- und Solbäder mit großzügigen Entspannungs- und Wellnessbereichen oder Saunalandschaften.

Eine Auszeit vom Alltag gönnen und neue Kraft tanken

Und wo könnte „den Akku aufladen" besser funktionieren, als hier? Schließlich ist Wasser das Lebenselixier. Denn egal ob man eine Tasse Tee trinkt oder ein wohltuendes Bad nimmt: es ist eine wunderbare Auszeit vom Alltag, die uns Kraft tanken lässt. Wasser kann dabei helfen, Gedanken zu ordnen und der allgemeinen Hektik zu entfliehen. Und das ganz ohne eine lange und strapaziöse Anreise. Egal wonach einem im zukünftigen Urlaub der Sinn steht – entspannen, mit der Familie im Wasser toben oder Zeit zu zweit genießen – in den Bädern Baden-Württembergs ist sicher bald schon weider für jeden etwas geboten.

Baden in weißem Gold

Lust darauf zu schweben? Wer eintaucht in das „weiße Gold“, genießt das Gefühl, schwerelos zu sein. Denn ein Bad in Solewasser lässt einen abheben. Für den Auftrieb in doppeldeutigem Sinn sorgt der sogenannte „Tote-Meer-Effekt“. Während man leicht und entspannt dahingleitet, fördert das angenehm warme Quellwasser ganz nebenbei Durchblutung und Gesundheit. Es kann bei Rheuma- und Gelenkschmerzen helfen, inhaliert kann es Asthma und Bronchitis lindern.

Deshalb: Jetzt schon vorfreuen auf das wohltuende Badevergnügen in Bad Rappenau, Bad Wimpfen, Bad Schönborn, Bad Mergentheim, dem Solebad Cannstatt sowie Bad Dürrheim. Diese sechs Wellnessoasen des Heilbäderverbandes Baden-Württemberg sind mit dem Prädikat „Sole-Heilbad“ ausgezeichnet, da deren Quellwasser eine besonders hohe Natrium-Chlorid-Konzentration aufweist: eine natürliche Kochsalzkonzentrationen von bis zu 30 Prozent. Selbst das Tote Meer bietet mit einem Salzgehalt von maximal 33 Prozent nur eine unmerklich höhere Konzentration. Um den schwerelosen „Tote-Meer-Effekt“ zu erleben, ist demnach keine Reise ins Westjordanland notwendig.

Wohnmobil und Wellness - ein starkes Duo 

Besonders in Zeiten von Corona hat der Urlaub mit dem Wohnmobil einen wahren Boom erfahren. Bald schon wieder wird dies sogar in Verbindung mit dem Besuch einer Wellness-Oase möglich sein. Denn was gibt es Schöneres, als inmitten der Natur zu sein, an der frischen Luft neue Energie zu schöpfen und sich nach einer ausgedehnten Wanderung ein Verwöhnprogramm für die beanspruchte Muskulatur zu gönnen? Eine repräsentative Umfrage des Heilbäderverbandes fand heraus, dass Urlauber oder Wochenendausflügler, die gerne mit dem Wohnmobil unterwegs sind, sich häufig einen landschaftlich schön gelegenen Stellplatz in der Nähe einer Therme wünschen. Genauer gesagt sind es 50 Prozent - also die Hälfte aller Caravan-Touristen, die in Baden-Württemberg unterwegs sind - die gezielt nach einer Übernachtungsmöglichkeit nahe eines Heilbads suchen.

Grund genug, eine neue digitale Plattform zu schaffen, die Nachfrage und Angebot zusammenbringt. Auf der Homepage "Mein Thermen-Stellplatz" werden 26 Thermen- und Wellnesslandschaften des Heilbäderverbands in Baden-Württemberg ansprechend in Wort und Bild vorgestellt. Ebenso wie die 22 Stellplätze, die eingebettet in eine landschaftlich reizvolle Umgebung unweit dieser Thermen gelegen sind. Schnell, bequem und übersichtlich erhalten Caravan- und Wellness-Freunde dadurch einen umfassenden Überblick. Die vielfältigen Tipps zu Sehenswertem in der Nähe komplettieren das Rundum-Service-Paket der neuen Homepage.

Ganz pauschal: attraktive Arrangements zum Wohlfühlen

Durch malerische Altstädte schlendern, in einem Straßencafé den Tag verträumen, beim Wandern und Radfahren die Lungen füllen mit herrlich frischer Waldluft – all das, gepaart mit entspannenden Wellness-Anwendungen, wird bald wieder möglich sein und ist Naturerholung und Entschleunigung pur. Diesem Urlaubs- und Auszeitgenuss wird durch attraktive Pauschalangebote das Sahnehäubchen aufgesetzt. Wohlfühl-Arrangements sind in vielen der Thermen und Kurorten des Heilbäderverbands Baden-Württemberg jetzt schon buchbar - für den späteren Genuss. Jedes auf seine Art besonders, wie jenes der Vital Therme und des Palais Thermal im Enztal. Letzteres bietet eine herrliche Architektur sowie eine großzügige Saunawelt und orientalische Gesellschaftsbäder. Neben Eintritten in Therme und Palais sind Fahrten mit der Sommerbergbahn sowie die KONUS Gästekarte mit zahlreichen Vergünstigungen der Attraktionen vor Ort im Angebot inbegriffen.

Ein weiteres Wellness-Highlight ist die größte Thermenlandschaft Südwestdeutschlands. 20 Kilometer südlich von Heidelberg beginnen Erholungssuchende zu schweben - im Bad Schönborner Sole-Heilwasser. Auch hier gibt es zu Eintritten in Solebad und „Totes-Meer-Salzgrotte“ zusätzlich die Bad Schönborner Erlebniskarte.

Neben Übernachtungen und Eintritten in die Attraktionen der Wellness-Landschaften sowie oftmals inkludierten Anwendungen ist allen Arrangements gemein, dass die Kurorte mit Ermäßigungen den Besuch ihrer reizvollen Innen- und Altstädte noch lohnenswerter machen. Zudem lockt viel Sehenswertes in der Umgebung, so dass der Aufenthalt in den Heilbädern und Kurorten Baden-Württembergs zukünftig wieder zum ganzheitlichen Erlebnis wird.

Info: Heilbäderverband Baden Württemberg e. V.; HKM Heilbäder und Kurorte Marketing GmbH; Esslinger Straße 8; 70182 Stuttgart; Telefon 0711/892480-00; Facebook; Youtube

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: