SPD-Fraktionschef Martin Körner Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Die SPD im Stuttgarter Gemeinderat wollen den Wohnungsbau deutlich subventionieren und mit einer Stuttgart-Zulage Beschäftigte für die Stadt gewinnen.

Stuttgart - Eine Familie mit zwei Kindern zahlt in Stuttgart bei einer Neuanmietung inzwischen laut SPD-Fraktionschef Martin Körner rund 1600 Euro Warmmiete. Die Genossen wollen mit neuen Baugebieten auch am Stadtrand dagegen halten und fordern einen Bürgerentscheid zu diesen Quartieren. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft solle von der Stadt kostenlos Grundstücke erhalten.

Ein kostenloser Kitaplatz bringe Familien bis zu 3000 Euro Entlastung, laut Körner 2960 Euro mehr als die von der SPD abgelehnte Grundsteuersenkung. Zur Personalgewinnung brauche man Zulagen, außerdem ein VVS-Ticket für 365 Euro im Jahr für Schüler.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: