Handballbundestrainer Christian Prokop hat seinen vorläufigen EM-Kader bekannt gegeben, der bisher noch aus 28 Spielern besteht. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Ohne Routinier Martin Strobel und Torschützenkönig Matthias Musche reist Handballbundestrainer Christian Prokop zur Handball-EM Anfang Januar in Norwegen, Schweden und Österreich.

Stuttgart - Nationaltrainer Christian Prokop hat am Donnerstag seinen vorläufigen 28-Mann-Kader für die Handball-Europameisterschaft vom 9. bis 26. Januar 2020 bekannt gegeben. Dabei muss er einen weiteren Ausfall auf der so wichtigen Spielmacherposition verkraften. Routinier Martin Strobel, der erst vor Kurzem von einer langen Verletzungspause zurückkam, sagte für das Turnier ab.

„Nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschieden, die Europameisterschaft im Januar nicht zu spielen. Das habe ich dem Bundestrainer mitgeteilt. Ich war immer im Austausch mit Christian und bedanke mich auch für sein entgegengebrachtes Vertrauen im Hinblick auf die Europameisterschaft“, sagte der 33-Jährige und fügte hinzu: „Obwohl ich wieder einige Spielminuten in der Bundesliga bestritten habe, fühle ich mich nicht in der Lage ein solches Turnier mit dieser Belastung und auf diesem Niveau zu spielen. Hier steht meine Gesundheit im Vordergrund. Trotz einiger Ausfälle bin ich davon überzeugt, dass unsere Nationalmannschaft über eine geschlossene Mannschaftsleistung viel erreichen kann!“

Dafür stehen gleich vier Spieler des SC DHfK Leipzig, des THW Kiel und der MT Melsungen im vorläufigen Kader. Der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Matthias Musche vom SC Magdeburg fehlt dagegen in dem erweiterten Aufgebot.

Bis spätestens zum 8. Januar muss Prokop seinen Kader auf 16 Spieler reduzieren. Die Nominierung soll laut Deutschem Handballbund aber bereits vor Weihnachten erfolgen. Während des Turniers könnte der Bundestrainer aber mehrfach mit Spielern aus dem 28er-Kader Wechsel vornehmen. Deutschland startet am 9. Januar gegen die Niederlande in die EM.

In unserer Bildergalerie finden Sie den kompletten, vorläufigen deutschen Kader für die Europameisterschaft 2020.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: