Offenbar kam es in einer Stuttgarter Stadtbahn zu einem Gewaltverbrechen (Symbolbild). Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Gewalt in einer Stuttgarter Stadtbahn: Im Streit zückt ein 28-Jähriger ein Messer – und verletzt einen 36-Jährigen damit schwer. Die Polizei nimmt den Tatverdächtigen fest – und bittet Zeugen um Hilfe.

Stuttgart - Bei einem Streit in einer Stuttgarter Stadtbahn ist ein 36-Jähriger offenbar schwer mit einem Messer verletzt worden. Die Polizei nahm am späten Samstagabend einen 28 Jahre alten Tatverdächtigen fest. Wie die Beamten am Montag weiter mitteilten, waren die beiden gegen 23.25 Uhr in einer Stadtbahn der Linie U7 zwischen Nellingen und Sillenbuch in einen Streit geraten.

In der Folge soll der 28-Jährige den 36-Jährigen mit einem Messer am Hals schwer verletzt haben. Trotz seiner Verletzungen sei es dem Opfer gelungen, den Täter an der Haltestelle Sillenbuch aus der Bahn zu drängen und zu Boden zu ringen.

Alarmierte Polizisten nahmen den Tatverdächtigen daraufhin fest. Rettungskräfte brachten den 36-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Tatverdächtige sollte am Montag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Telefonnummer 0711 8990 5778 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: