Zwei Polizisten sollen eine Frau in Gewahrsam vergewaltigt haben. Foto: dpa/Stefan Puchner

Zwei Thüringer Polizisten stehen in Verdacht, eine Frau in Gewahrsam vergewaltigt zu haben – gegen die Beamten wurden Haftbefehle erlassen. Thüringens Innenminister Georg Maier verspricht eine rasche Aufklärung.

Erfurt - Nach der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau in Polizeigewahrsam durch zwei Polizisten hat das Innenministerium rasche und gründliche Aufklärung versprochen. „Ich hoffe, dass wir schnell Gewissheit haben werden, was genau vorgefallen ist“, erklärte Innenminister Georg Maier (SPD) am Mittwoch. Direkt nach Bekanntwerden der Vorwürfe seien die Staatsanwaltschaft und die Experten für interne Ermittlungen der Landespolizeidirektion eingeschaltet worden. Sie hätten die weiteren notwendigen Maßnahmen veranlasst.

Maier: „Wenn sich der Vorwurf bestätigen sollte, wäre dies nicht nur eine schwere Straftat, sondern würde auch erhebliche dienstrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.“ Gegen die beiden der Tat verdächtigen Polizisten wurden Haftbefehle erlassen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: