Mit dem Literaturzug der Deutschen Bahn kamen Haakon und Mette-Marit von Norwegen am Dienstag am Frankfurter Hauptbahnhof an Foto: imago images/epd

Haakon von Norwegen und seine Frau Mette-Marit sind mit dem Zug in Frankfurt angekommen. Auf ihrer mehrtägigen Reise durch Deutschland besuchten die Royals auch die dortige Buchmesse.

Am Dienstagnachmittag sind Haakon (46) und Mette-Marit (46) von Norwegen am Frankfurter Hauptbahnhof angekommen, wo sie mit Musik und Blumen empfangen wurden. Das royale Ehepaar reiste mit dem DB-Literaturzug zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse an. Norwegen ist in diesem Jahr Ehrengast der Messe. Wie es in einer Pressemitteilung des norwegischen Königshauses heißt, ist Kronprinzessin Mette-Marit die "Botschafterin für norwegische Literatur auf der internationalen Bühne". Das Projekt sei "die größte Kulturförderung, die Norwegen jemals im Ausland durchgeführt hat".

Hier können Sie das Buch "Hochsensibel geboren: Wie Empfindsamkeit stark machen kann" von Haakons Schwester Märtha Louise von Norwegen kaufen

Mette-Marit ist laut eigener Aussage ein großer Literatur-Fan. "Ich kann mir ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen", erklärt sie. "Schon seit meiner Kindheit wurde mir vorgelesen und die Möglichkeit gegeben, in eine Welt der Fantasie einzutauchen. Der Akt des Lesens, die inneren Bilder und die Emotionen, die er hervorruft, hat mich zu einer besseren, klügeren und nachdenklicheren Person gemacht."

Diese Termine haben sie bereits hinter sich

Thronfolger Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit von Norwegen sind bereits seit Freitag zu Besuch in Deutschland und werden noch bis zum morgigen Mittwoch bleiben. Die Royals reisten bereits nach Düsseldorf und Berlin und besuchten unter anderem eine Kunstausstellung und eine Buchhandlung. Mette-Marit war außerdem Gast bei "Radioeins royal" und stellte ihren Sammelband "Heimatland" im Großen Sendesaal des rbb vor.

Am Montag unternahm das norwegische Paar dann eine literarische Zugfahrt von Berlin nach Köln. Am heutigen Dienstag ging es nach Frankfurt weiter. An Bord waren auch norwegische Autoren, unter anderem Jostein Gaarder (67, "Sofies Welt"), Maja Lunde (44) und Herbjørg Wassmo (76). Ihre Deutschland-Reise dokumentierte Mette-Marit auch mit einem Selfie aus Berlin: Auf ihrem Instagram-Account postete sie ein Foto mit ihrem Ehemann Haakon und einer Ausgabe des Buches "Heimatland".

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: