Sind nun auch vor Gott keine Eheleute mehr: Gwen Stefani und Gavin Rossdale. Foto: s_bukley / Shutterstock.com

Jetzt ist Gwen Stefani endgültig frei für ihre neue Liebe Blake Shelton: US-Medien berichten, dass die katholische Kirche ihre Ehe mit Gavin Rossdale annulliert hat.

Neuanfang für Gwen Stefani (51, "Love, Angel, Music, Baby")! Die Ehe der Sängerin mit ihrem Ex-Mann Gavin Rossdale (55, "Wanderlust") ist nun offiziell von der katholischen Kirche annulliert worden. Das bestätigte eine nicht näher genannte Quelle der "Us Weekly". Die Entscheidung sei demnach von einem Tribunal des Vatikans getroffen worden. Die ehemalige No-Doubt-Sängerin und der Bush-Frontmann trennten sich nach zehn Jahren Beziehung bereits im August 2015.

In den nächsten Wochen soll Stefani die Bestätigung per Post zugestellt werden, es sei aber alles bereits offiziell und in trockenen Tüchern. Der Grund für diese Annullierung ist vermutlich die Verlobung mit ihrem neuen Partner Blake Shelton (44, "Fully Loaded: God's Country"). Medien spekulieren, dass die beiden auch kirchlich heiraten wollen, was bei einer lediglich irdisch erfolgten Scheidung vor Gericht nicht möglich wäre.

Religion ist ihr extrem wichtig

"Es war eine große Erleichterung für Gwen", berichtet die Quelle weiter, "denn sie möchte von einem Priester getraut werden und ihre kommende Ehe von der katholischen Kirche anerkennen lassen." Ihre Religion sei ihr extrem wichtig. Seit März 2019 laufe der formale Prozess der Annullierung bereits.

Stefani lernte Rossdale 1995 kennen und heiratete ihn 2002. Aus der Ehe gingen drei Söhne hervor. Im April 2016 folgte die Scheidung. Bereits zuvor, im November 2015, machte sie ihre neue Beziehung zu dem Country-Sänger Shelton öffentlich. Die beiden lernten sich bei der US-amerikanischen Variante der Castingshow "The Voice" kennen. Im Oktober 2020 gab das Paar bekannt, sich verlobt zu haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: