Erfahren Sie, wie Sie auch eingetrocknete Grasflecken schonend aus Jeans, Schuhen und sonstiger Kleidung bekommen. Foto: Woff / Shutterstock.com

Grasflecken sind hartnäckig und lassen sich oft nur schwer entfernen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie auch alte und eingewaschene Grasflecken einfach und schonend aus Ihrer Kleidung entfernen.

Inhalt:

Grasflecken sind deutlich schwerer zu entfernen als andere Flecken. Das liegt zum einen an dem im Gras enthaltenen Chlorophyll, welches wasserunlöslich ist, und zum anderen an Gerbstoffen, die sich im Gras befinden. Diese vermindern das Quellvermögen von Wasser an der betroffenen Stelle, sodass Wasser und Waschmittel schlechter arbeiten können. Wer bei Grasflecken allerdings auf ein paar einfache Dinge beim Entfernen achtet und das richtige Hausmittel anwendet, der muss sich keine Sorgen um Flecken und Stoff machen.

Grundregeln beim Entfernen von Grasflecken:

  • Je frischer, desto leichter: Je frischer Grasflecken sind und je früher sie behandelt werden, desto leichter ist das Entfernen.
  • Vorbehandeln und einwirken lassen: Leichte und frische Grasflecken lassen sich meist gut mit der normalen Wäsche in der Waschmaschine entfernen. Sollten Grasflecken eingetrocknet und hartnäckiger sein, ist eine Vorbehandlung nötig. Das schlichte Einwirken der betroffenen Stellen mit dem richtigen Waschmittel entfernt bereits die meisten Flecken.
  • So warm wie möglich waschen: Die Temperatur beim Waschen ist ein wichtiger Faktor für die Wirkung des Waschmittels. Waschen Sie daher bei Grasflecken die betroffene Kleidung so heiß wie erlaubt.
  • Je dicker der Stoff, desto mehr bürsten: Damit das Waschmittel beim Vorbehandeln gut einwirken kann, hilft es, dieses einzubürsten. Gerade bei dicken Stoffen wie Kort wirkt die Vorbehandlung sonst nur oberflächlich.
  • Helle Stoffe lassen sich einfacher vorbehandeln: Achten Sie bei der Vorbehandlung von Grasflecken darauf, dass Sie das richtige Mittel benutzen. Einige Mittel wirken bleichend und können so den Farben des Stoffes schaden.

Hausmittel gegen Grasflecken

Grasflecken lassen sich in der Regel recht einfach entfernen. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie das richtige Mittel für den richtigen Stoff anwenden. Folgende Mittel und Hausmittel haben sich bei der Vorbehandlung von Grasflecken bewährt.

#01 - Vorbehandlung mit Waschmittel

Die Vorbehandlung von Grasflecken mit Waschmittel ist die erste Wahl. Lösen Sie einen Löffel Waschmittel in einer Schüssel mit warmem Wasser auf und verteilen Sie die Lösung großzügig auf den betroffenen Stellen und bürsten Sie diese mit einer Zahnbürste in den Stoff ein. Benutzen Sie dabei Vollwaschmittel für helle Wäsche und ein Colorwaschmittel für Buntwäsche. Anschließend können Sie die betroffene Kleidung für mehrere Stunden einwirken lassen, bevor Sie diese in der Waschmaschine waschen.

#02 - Spülmittel

Spülmittel erfüllt den selben Zweck und eignet sich sehr gut zur Vorbehandlung von Grasflecken. Der Vorteil bei Spülmittel ist, dass es nicht angemischt, sondern gleich mit einem Schwamm und etwas Wasser aufgetragen werden kann. Arbeiten Sie das Spülmittel mit einem Schwamm und etwas Wasser in den Grasfleck ein und lassen Sie es 2 bis 3 Stunden oder über Nacht einwirken, bevor Sie die betroffene Kleidung in der Waschmaschine bei höchst möglicher Temperatur waschen.

Lesen Sie auch: Waschmittel richtig dosieren

#03 - Zitrone

Zitrone zur Entfernung von Grasflecken sollte nur auf hellen und robusten Stoffen angewendet werden, da die Säure Farbe und Beschaffenheit von Stoffen angreifen kann. Pressen Sie zur Anwendung die Zitrone über dem Grasfleck aus und arbeiten Sie diese mithilfe einer kleinen Bürste in den Grasfleck ein. Achten Sie darauf, dass die Säure nicht zu lange einwirkt und die Kleidung zeitnah in der Waschmaschine gewaschen wird.

#04 - Essigessenz

Auch Essigessenz eignet sich wie Zitronensäure zur Entfernung von Grasflecken. Ebenso ist es bei Essigessenz wichtig, dass nur helle und robuste Stoffe vorbehandelt werden und diese zeitnah in der Waschmaschine gewaschen werden. Verdünnen Sie starke Essigessenzen über 20 % am besten mit Wasser.

#05 - Zahnpasta

Zahnpasta eignet sich hervorragend zur Grasfleckenentfernung. Durch die Bleichmittel und Weißmacher in der Zahnpasta sollte diese allerdings nur auf hellen oder pastellfarbenen Stoffen angewendet werden. Arbeiten Sie die Zahnpasta mit einer alten Zahnbürste in die Grasflecken ein und lassen es für etwa 1 Stunde einwirken. Anschließend können Sie die Kleidung in der Waschmaschine bei höchstmöglicher Temperatur waschen.

#06 - Shampoo

Auch Shampoo für die Haare oder Babyshampoo können zur Vorbehandlung von Grasflecken verwendet werden. Babyshampoo eignet sich dabei besonders gut für empfindliche Stoffe. Verdünnen Sie dazu das Shampoo mit Wasser im Verhältnis 1 zu 2 und bürsten Sie es anschließend in den Grasfleck ein. Lassen Sie das Ganze für etwa 60 Minuten einwirken und waschen Sie die Kleidung anschließend bei höchstmöglicher Temperatur in der Waschmaschine.

#07 - Waschbenzin

Waschbenzin ist sehr gut zur Vorbehandlung von hartnäckigen Flecken wie Farbe, Schmieröl und auch Grasflecken geeignet. Neben der guten reinigenden Wirkung ist Waschbenzin auch für empfindliche Stoffe geeignet. Geben Sie zur Vorbehandlung etwas Waschbenzin direkt auf den Grasfleck. Arbeiten Sie das Waschbenzin bei empfindlichen Stoffen am besten mit einem Schwamm ein. Anschließend können Sie die Kleidung direkt in die Waschmaschine geben. Eventuelle Restgerüche des Waschbenzins verflüchtigen sich mit dem Trocknen der gewaschenen Wäsche.

Lesen Sie auch: Waschmittel selber machen

#08 - Kartoffel

Bei glatten Stoffen kann auch eine Kartoffel beim Entfernen von Grasflecken helfen. Die Stärke der Kartoffel bindet den Schmutz und der Grasfleck lässt sich anschließend beim Waschen leichter lösen. Schneiden Sie eine Kartoffel auf und reiben Sie die Schnittfläche anschließend über den Fleck. Warten Sie, bis die Stelle getrocknet ist und waschen Sie die Kleidung anschließend in der Waschmaschine.

#09 - Gallseife

Gallseife hat eine stark reinigende Wirkung und eignet sich für unempfindliche Stoffe. Reiben Sie zur Entfernung von Grasflecken die Gallseife in den Fleck ein. Nehmen Sie bei einer trockenen Gallseife etwas Wasser zur Hilfe. Lassen Sie das Ganze anschließend etwa 60 Minuten einwirken, bevor Sie die Kleidung in der Waschmaschine waschen.

Grasflecken aus Jeans entfernen

Jeans besitzt eine robuste Stoffstruktur und wird meist aus dem strapazierfähigen Baumwollstoff Denim hergestellt. Somit können bei der Entfernung von Grasflecken aus Jeans alle oben genannten Hausmittel angewendet werden. Achten Sie lediglich bei farbigen Jeans darauf, dass Sie sanfte Mittel benutzen, damit keine Stellen ausbleichen. Um Grasflecken auch aus farbigen Jeans zu bekommen, eignet sich zur Vorbehandlung am besten Waschmittel, Spülmittel, Shampoo, oder Waschbenzin. Beim Einarbeiten der Mittel in den Grasfleck können Sie bei Jeans auch robust mit einer Bürste arbeiten.

Lesen Sie auch: Jeans waschen

Grasflecken aus Schuhen entfernen

Stoffschuhe und Turnschuhe können gut in der Waschmaschine gewaschen werden. Gallseife, Zitonensäure, Essigessenz, Waschbenzin, Spülmittel und Shampoo eignen sich zur Entfernung von Grasflecken bei Schuhen besonders gut. Behandeln Sie die Grasflecken auf dem Schuh mit einem der Mittel und einer Bürste vor und lassen Sie die Mittel wie oben beschrieben einwirken. Anschließend können Sie die Schuhe in einem Waschbeutel in der Waschmaschine bei 40 Grad waschen.

Grasflecken aus Leder entfernen

Für die Entfernung von Grasflecken auf Leder eignet sich am besten Gallseife. Auch Waschbenzin, Alkohol oder Spiritus kann verwendet werden, wenn Sie das Leder der Schuhe nicht mit zu viel Wasser belasten möchten. Benutzen Sie zur Entfernung der Grasflecken auf empfindlichem Leder am besten einen Schwamm.

Lesen Sie auch:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: