Granola selber machen geht ganz einfach. Foto: baibaz/Shutterstock

Granola steht für ein leckeres Frühstück – wir zeigen, wie Sie das crunchy Müsli im Backofen selber machen. Entdecken Sie das simple Grundrezept für Jedermann, Granola mit Schoko oder ohne Zucker.

Granola – was ist das eigentlich? Müsli-Fans wissen es wahrscheinlich bereits, denn das aus dem Englischen stammende Wort „Granola“ steht einfach nur für Knuspermüsli. Meistens werden dabei Haferflocken mit Nüssen, Samen, Früchten und anderen Zutaten vermengt und gebacken, sodass ein leckerer Crunch-Effekt entsteht.

Das Geheimnis der Knusprigkeit: flüssige Süße und Fett, also beispielsweise Honig und Öl. Beides wird mit den trockenen Zutaten des Müslis vermengt und dann gebacken. Durch das Erhitzen und das anschließende Abkühlen verkleben die einzelnen Komponenten auf leckere Art und Weise – und beim Frühstück knuspert es dann richtig schön.

Selbstgemachtes Granola ist etwas Wunderbares, denn so können Sie Ihr ganz persönliches Lieblingsmüsli kreieren. Als Basis in unseren Rezepten kommen Haferflocken zum Einsatz. Sie können diese jedoch teilweise oder vollständig durch andere Getreideflocken (zum Beispiel Buchweizen-, Dinkel- oder Hirseflocken) ersetzen. Nüsse, Samen und Kerne können Sie ganz nach Ihren Wünschen und Verträglichkeiten austauschen. Sie können auch getrocknete Früchte zu Ihrem Knuspermüsli hinzufügen.

Granola schmeckt, wie klassisches Müsli, besonders gut zum Frühstück mit Milch oder Joghurt – natürlich auch in der pflanzlichen Variante.


Diese Ideen für selbst gemachtes Knuspermüsli finden Sie in diesem Beitrag:


Granola selber machen – Grundrezept

Das Granola-Grundrezept können Sie ganz nach Ihren Wünschen verfeinern. Foto: Pcholik/Shutterstock

Zutaten:

  • 200 g Haferflocken
  • 30 g gehackte Walnüsse
  • 30 g Mandelstifte
  • 30 g Sesam
  • 80 g Kokosflocken
  • 120 g Honig
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  • Heizen Sie den Backofen auf 160 °C (Umluft) vor.
  • Geben Sie alle Zutaten in eine große Schüssel und mischen Sie alles gründlich durch. Je nach persönlichem Geschmack können Sie die Walnüsse vorher grob hacken.
  • Verteilen Sie die Mischung gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech.
  • Geben Sie das Backblech in den vorgeheizten Backofen und backen Sie alles für etwa 40 Minuten. Klemmen Sie einen Holzlöffel in die Backofentür, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  • Schichten Sie das Müsli etwa alle 10 Minuten um, damit eine gleichmäßige Bräunung entsteht. Kontrollieren Sie dabei das Müsli: Es darf nicht zu dunkel werden, da es sonst bitter schmeckt.
  • Nehmen Sie das Müsli aus dem Ofen und lassen Sie es vollständig abkühlen. Danach können Sie es für etwa 4 Wochen in einem luftdichten Gefäß aufbewahren.

Beachten Sie: Das Müsli ist noch nicht knusprig, wenn es warm aus dem Ofen kommt. Den gewünschten Crunch bekommt es beim Abkühlen. Wenn das Müsli also noch weich ist, ist dies kein Grund, es länger im Ofen zu lassen.


Rezept für Granola ohne Zucker

Komplett ohne Zucker geht es leider nicht beim Granola. Foto: Elena Veselova/Shutterstock

Sie können Ihr DIY-Granola ganz nach Ihren Vorlieben herstellen – also beispielsweise mit deutlich weniger Zucker als die gekauften Varianten. Ganz ohne eine Form von Zucker kommt aber auch selbstgemachtes Knuspermüsli leider nicht aus, denn Zucker und Fett sind die entscheidenden Faktoren, die das Müsli so crunchy machen.

Eine Alternative zu Honig, Ahornsirup & Co ist ungesüßtes Apfelmark. Beachten Sie dabei, dass Apfelmark nicht das gleiche ist wie Apfelmus. Apfelmus muss gesüßt werden und enthält mindestens 16,5 % Zucker. Apfelmark hingegen wird nicht zusätzlich gesüßt und enthält lediglich die natürliche Süße der Äpfel.

Wenn Sie Ihr Granola ohne Zucker bzw. mit wenig Zucker zubereiten, schmeckt es natürlich auch weniger süß.

Für das zuckerfreie Granola benötigen Sie:

  • 300 g Haferflocken
  • 150 g gehackte Mandeln
  • 150 g Kokoschips
  • 20 g zuckerfreie Cornflakes
  • 20 g Sonnenblumenkerne
  • 10 g Sesam
  • 1 TL Leinsamen
  • Mark einer Vanilleschote
  • 2 EL Zimt
  • 400 g Apfelmark, ungesüßt
  • 100 g Kokosöl

Zubereitung:

  • Heizen Sie den Backofen auf 160 °C (Umluft) vor.
  • Geben Sie die trockenen Zutaten in eine Schüssel und vermengen Sie alles gut.
  • Schmelzen Sie das Kokosfett in einem Topf, geben Sie es zusammen mit dem Apfelmark in die Schüssel und rühren Sie alles gut unter.
  • Verteilen Sie die Mischung auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und geben Sie dieses in den Ofen. Klemmen Sie einen Holzlöffel in die Backofentür, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Backen Sie das Granola für etwa 60 Minuten und schichten Sie es währenddessen regelmäßig um.
  • Wenn das Granola gut durchgetrocknet ist, nehmen Sie es aus dem Ofen und lassen es komplett auskühlen. Danach in luftdicht verschließbare Gefäße füllen und genießen.

Schoko-Granola selber machen

Auch Granola mit Schokolade können Sie ganz einfach selber machen. Foto: Elena Veselova/Shutterstock

Ein leckeres Knuspermüsli mit Schokolade hebt schon am Morgen die Laune. Das Wichtige dabei: knackige Schoko-Stückchen. Hierbei ist es ganz Ihnen überlassen, für welche Schokolade Sie sich entscheiden. Ob Vollmilch oder zartbitter hängt ganz von Ihrem persönlichen Geschmack ab. Sie können für Ihr Schoko-Granola entweder Schokotropfen oder -raspeln im Supermarkt kaufen oder die Schokolade selbst hacken.

Zutaten:

  • 200 g kernige Haferflocken
  • 80 g Walnüsse
  • 50 g Backkakao
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g geschrotete Leinsamen
  • 5 EL Kokosöl
  • 3 EL Honig
  • 100 g gehackte Schokolade/ Schokotropfen

Zubereitung:

  • Heizen Sie den Backofen auf 160 °C (Umluft) vor.
  • Geben Sie Haferflocken, Kakao, Nüsse und Samen sowie Honig und geschmolzenes Kokosöl in eine Schüssel. Vermengen Sie die Zutaten gut miteinander.
  • Streichen Sie die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Geben Sie dieses in den Ofen und backen Sie das Knuspermüsli für etwa 30 Minuten. Rühren Sie nach der Hälfte der Zeit alles einmal gut durch.
  • Nehmen Sie das Blech aus dem Ofen und lassen Sie das Schoko-Granola vollständig abkühlen.
  • Heben Sie dann die gehackte Schokolade bzw. die Schoko-Tropfen unter.

In einem luftdicht verschlossenen Behälter können Sie das Müsli rund einen Monat lang aufbewahren.

Lesen Sie auch: Gesundheits-Trend Goldene Milch - Rezept und Wirkung


Granola im Thermomix selber machen

Auch Granola aus dem Thermomix muss im Backofen getrocknet werden. Foto: Natalia Ruedisueli/Shutterstock

Ganz ohne Backofen kommen Sie nicht aus, wenn Sie Knuspermüsli selber machen möchten. Doch ein Thermomix erleichtert es Ihnen, Kerne und Nüsse zu zerkleinern und alle Zutaten zu vermischen.

Diese Zutaten benötigen Sie:

  • 300 g kernige Haferflocken
  • 150 g Mandeln
  • 50 g gepufftes Amaranth
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 150 g Honig
  • 30 g Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

  • Heizen Sie den Backofen auf 160 °C (Umluft) vor.
  • Geben Sie die Mandeln in den Mixtopf und zerkleinern Sie diese 6 Sekunden auf Stufe 5. Schieben Sie die gehackten Mandeln anschließend mit dem Spatel nach unten.
  • Fügen Sie Haferflocken, Amaranth, Sonnenblumenkerne, Honig, Öl und eine Prise Salz hinzu. Vermengen Sie alles im Linkslauf und mithilfe des Spatels für 30 Sekunden auf Stufe 2.
  • Verteilen Sie die Mischung gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und backen Sie das Granola auf mittlerer Schiene für rund 30 Minuten. Schichten Sie es nach der Hälfte der Zeit einmal um.
  • Nehmen Sie das Knuspermüsli zum Abkühlen aus dem Ofen und füllen Sie es anschließend in eine Dose oder ein verschließbares Glas.

Granola selber machen: Vegane Variante

Selbstgemachtes Granola ist perfekt für Veganer. Foto: Tatyana Berkovich/Shutterstock

Ein veganes Knuspermüsli herzustellen ist nicht schwer. Prinzipiell können Sie die oben genannten Rezepte dafür verwenden. Statt Honig fügen Sie Ahornsirup oder Agavendicksaft hinzu.

Backkakao ist in der Regal vegan. Fügen Sie Ihrem Schoko-Granola dann ganz einfach vegane Schokostücke hinzu. Im Handel finden Sie mittlerweile eine gute Auswahl an veganen Schokoladen, die Sie hacken und unter das Müsli mischen können.

Passend zum Müsli: Dalgona-Kaffee selber machen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: