Von 2001 bis 2018 spielte Buffon bei Juventus Turin. Dann wechselte er nach Paris. Foto: AP

Gianluigi Buffon steht kurz vor seiner Rückkehr zu Juventus Turin. Der 41-Jährige soll beim italienischen Rekordmeister allerdings nicht als Stammtorhüter eingeplant sein.

Turin - Die italienische Torhüter-Legende Gianluigi Buffon steht kurz vor seinem sensationellen Comeback bei seinem langjährigen Club Juventus Turin. Am Donnerstag kam er zum Medizincheck nach Turin. Fans umringten ihn, er gab Autogramme. In roter Hose, weißem Hemd, Sonnenbrille und mit einem breiten Lachen auf dem Gesicht betrat er das Medizincenter des italienischen Spitzenclubs. „Ratet mal, wer am (Medizincenter) angekommen ist?“, schrieb der Verein geheimniskrämerisch auf Twitter.

Seit vergangener Woche zeichnet sich die Rückkehr des 41-Jährigen nach Turin ab. Dort war er von 2001 bis 2018 aktiv und war anschließend zum französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain gewechselt. Medienberichten zufolge soll er einen Vertrag für ein Jahr unterschreiben und eine Art „moralische Führungsfigur“ und nicht mehr die Nummer eins im Tor sein. Buffon war 2006 mit Italien Weltmeister geworden und ist mit 176 Einsätzen Rekordnationalspieler der Squadra Azzurra.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: