Ein junger Pinguin ist in Mannheim aus seinem Tiergehege gestohlen worden. Das Tier wurde nun tot aufgefunden. (Archivbild) Foto: dpa

Die Tierschutzorganisation Peta hat eine Belohnung für Hinweise auf den oder die Täter ausgesetzt, die einen jungen Pinguin in Mannheim getötet haben.

Mannheim - Nach dem Tod eines seit Tagen vermissten Pinguins in Mannheim hat die Tierschutzorganisation Peta eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise auf den Täter ausgesetzt. „Wir hoffen, dass diese brutale Tat aufgeklärt und der Tierquäler überführt werden kann“, sagte Peter Höffken von der in Stuttgart ansässigen Organisation am Donnerstag. Tierquälerei sei kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat.

Der Humboldt-Pinguin war am Morgen von einem Passanten am Rande eines Parkplatzes tot gefunden worden. Die Betreiber des nahen Luisenparks hatten den Vogel seit Samstag vermisst. Die Polizei geht von einem Diebstahl aus. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen unbekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: