Der Polizist war so begeistert vom Gesang der Frau, dass er sie kurzerhand filmte und das Video auf dem Twitter-Kanal der Polizei postete. Foto: glomex

Er wusste zwar nicht wer sie ist oder woher sie kommt, aber dass sie singen konnte, war er sich sicher. Ein Polizeibeamter filmte letzte Woche eine Obdachlose, wie sie in einer U-Bahn-Station in Los Angeles eine Arie sang – das Video dazu begeistert das Internet.

Los Angeles - Ein Polizist traute vergangene Woche seinen Ohren kaum, als er in einer U-Bahn-Station in Los Angeles unterwegs war. Denn da sang eine offenbar obdachlose Frau eine Arie.

Die Frau hatte ihre blonden Haare zu zwei Zöpfen geflochten, ihr Hab und Gut hatte sie in einem Einkaufswagen und in mehreren Tüten an ihren Händen verstaut – so stand sie in einer U-Bahn-Station und sang eine italienische Arie. Das tat sie so gut, dass ein Polizist kurzerhand sein Smartphone zückte, die Gesangseinlage filmte und ins Netz stellte.

Unter das Video schrieb der Polizist: „Vier Millionen Menschen nennen LA ihr Zuhause, vier Millionen Geschichten, vier Millionen Stimmen ... manchmal musst du nur kurz innehalten und einer davon zuhören, um etwas Wunderschönes zu hören.“ Seither ging das Video viral: Über 273.000 Menschen gefällt das Video, haben es gesehen oder geteilt.

Die öffentliche Gesangseinlage der Frau sehen Sie im Video:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: