Von Leipzig und Berlin aus international erfolgreich: Gerd Harry Lybke Foto: Eigen+Art

Näher dran an herausragenden Persönlichkeiten der Kunstszene – die „Stuttgarter Nachrichten“-Reihe „Über Kunst“ macht es möglich. Nächster Gast ist am 17. September der bekannte Galerist Gerd Harry Lybke.

Stuttgart - Viel wird über die Bedeutung von Kunst in der Gesellschaft diskutiert. Unter dem Titel „Über Kunst“ präsentieren die „Stuttgarter Nachrichten“ hierzu eine eigene Veranstaltungsreihe. Die „Über Kunst“-Gespräche mit prominenten Persönlichkeiten der Kunstszene finden in der Staatsgalerie Stuttgart statt.

Gerd Harry Lybke in der Staatsgalerie Stuttgart

Nächster Gast ist am Dienstag, 17. September, der von Berlin und Leipzig aus international agierende Galerist Gerd Harry Lybke. Mit seiner 1983 in Leipzig begründeten Galerie Eigen+Art und Künstlern wie Carsten Nicolai, Olaf Nicolai und Neo Rauch konnte Lybke wesentliche Kapitel deutsch-deutscher Kunst und der internationalen Positionierung deutscher Gegenwartskunst entscheidend mitschreiben.

Viele Bezüge zu Stuttgart

Bezüge zu Stuttgart finden sich unter anderem in seinem Engagement für den in Leonberg geborenen Maler Tim Eitel und die an der Stuttgarter Akademie lehrende Konzeptkünstlerin Birgit Brenner. Seit 2012 forciert Lybke die Arbeit mit jungen, der Galerie (noch) nicht verbundenen Künstlerinnen und Künstlern – mit dem Eigen+Art Lab in Berlin.

Auftakt für das Galerienwochenende „Art Alarm“

Welche Rolle kann eine Privatgalerie im nationalen und internationalen Kunstmarkt heute noch spielen? Wie verändert die Globalisierung auch des Kunstbetriebs die Galeriearbeit? Und welche Bedeutung haben Begriffe wie Haltung und Identität? Über diese und andere Fragen werden wir in der Staatsgalerie mit Gerd Harry Lybke sprechen – und so zugleich auf das Galerienwochenende Art Alarm in Stuttgart am 21. und 22. September einstimmen.

So können Sie dabei sein

Gerd Harry Lybke am Dienstag, 17. September, in der „Stuttgarter Nachrichten“-Gesprächsreihe „Über Kunst“ in der Staatsgalerie Stuttgart. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Ihre Anmeldungen nehmen wir gerne entgegen – unter: www.stn.de/ueberkunst.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: