Roh, gekocht oder gebraten – in welcher Form ist das Ei am gesündesten? Foto: Fotolia

Rührei, Spiegelei oder gekochtes Ei – wer beim Frühstück die Qual der Wahl hat, kann sich nun an ernährungswissenschaftlichen Studien orientieren. Denn die Zubereitung des Eis hat durchaus Einfluss auf seinen Nährstoffgehalt.

Stuttgart - Rührei, Spiegelei oder gekochtes Ei – wer beim Frühstück die Qual der Wahl hat, kann sich nun an ernährungswissenschaftlichen Studien orientieren. Denn die Zubereitung des Eis hat durchaus Einfluss auf seinen Nährstoffgehalt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: