Die Highlight-Woche steht im Zeichen des 72. Fellbacher Herbstes Foto: Patricia Sigerist

Die vorletzte Highlight-Woche der Remstal-Gartenschau steht ganz im Zeichen des 72. Fellbacher Herbstes.

Fellbach - Was wäre ein Herbst in Fellbach ohne Fellbacher Herbst? Das große, weithin bekannte Wein- und Straßenfest findet im Jahr der Remstal-Gartenschau zum 72. Mal statt. Fellbach hat seine zweite Highlight-Woche – vom 7. bis 13. Oktober – genau in jene Woche gelegt, in der traditionell in der Kappelbergstadt dem Wein gehuldigt wird.

Vieles wird so sein, wie es die zahlreichen Besucher auch aus den anderen Jahren kennen: Fahrgeschäfte locken Kinder- und Jugendliche rund um die Schwabenlandhalle zum ausgelassenen Karussellfahren, Krämer bieten ihre Ware an – und die Fellbacher Weingärtner ihre guten Tropfen. Das alles von Freitag, 11. Oktober, bis Montag, 14. Oktober, mit langen Öffnungszeiten: Am Freitag von 14 bis 23 Uhr, am Samstag von 12 Uhr (Buden) beziehungsweise 16 Uhr (alle anderen) bis 23 Uhr, am Sonntag und Montag jeweils von 11 bis 23 Uhr.

Traditioneller Festumzug

Auch den traditionellen Festumzug wird es wieder geben: Am Samstag, 12. Oktober, um 14 Uhr werden zahlreiche geschmückte Wagen, Buttenträger und Fußtruppen durch die Straßen der Innenstadt ziehen. Stand im vergangenen Jahr der Festumzug noch unter dem Motto „Digitalisierung“, so ist 2019 die Remstal-Gartenschau im Vordergrund. Das Motto: „Unendlicher Garten! Das Remstal erblüht, dank unserer Weine blühen auch Herz und Gemüt.“ Daran werden sich die Gestalter der verschiedenen Wagen orientieren. Und passend zum Motto wird dieses Mal ist auch ein großer Remstal-Gartenschau-Wagen beim Fellbacher-Herbst-Umzug mit dabei sein. Gestaltet in Kooperation mit dem Verein der selbstständigen Gärtner Fellbach. Auch Remsi, das inzwischen allseits bekannte Maskottchen der Gartenschau, wird bei dem Umzug natürlich nicht fehlen.

Zum Auftakt des Fellbacher Herbstes laden die örtlichen Weingärtner am Donnerstag, 10. Oktober, um 19.30 Uhr wieder zu ihrer großen Weinprobe in die Schwabenlandhalle. Moderiert wir der Abend vom schwäbischen Mundart-Kabarettisten Wulf Wager.

Blumiges in der Schwabenlandhalle

Einen Tag später wird es richtig blumig in der Schwabenlandhalle: Dann werden am Freitag, 11. Oktober, um 19 Uhr, beim „Blütenzauber“ die Preisträger des Blumenschmuck-Wettbewerbs 2019 geehrt – in diesem Jahr ist der Abend garniert mit Highlights aus dem Programm der Gartenschau: zum Beispiel mit einem Showkochen mit dem Menü des Fellbacher Koch-Duells, dem Moderator Volker Kugel von der SWR Gartensprechstunde oder auch dem Auftritt des Bauchredner Addy Axon.

Während also die einen Besucher sich an den zahlreichen Ständen des Fellbacher Herbstes vorbeischieben und hie und da für den Gaumen oder Nervenkitzel fündig werden, stehen auch noch andere Programmpunkte am Festwochenende an: So wird es am Samstag, 12. Oktober, um 12 Uhr ein Choralblasen vom Turm der Lutherkirche geben. Der Erntedank folgt um 13.45 Uhr an der Neuen Kelter der Fellbacher Weingärtner. Von dort aus startet der Festumzug um 14 Uhr entlang der Kappelberg-, Cannstatter, Mozart- und Bahnhofstraße bis hin zur Schwabenlandhalle.

Feuerwerk und Lampions

Am Sonntag, 13. Oktober, öffnen die Fellbacher Einzelhändler von 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag in der autofreien Innenstadt. Um 21 Uhr wird schließlich auf dem Dach der Schwabenlandhalle ein Feuerwerk gezündet. Der Montag, 14. Oktober, gehört zwar eigentlich schon in die allerletzte Highlight-Woche der Remstal-Gartenschau, die von Waiblingen ausgerichtet wird. Doch gleichzeitig gehört der Wochenanfang traditionell auch immer noch zum Fellbacher Herbst. Dann können die Besucher noch ein letztes Mal vorbeischauen. Und für die Kleinen gibt es noch einen Herbstumzug mit Lampions, Fackeln und musikalischer Begleitung. Treffpunkt am Montag ist um 18.30 Uhr am Parkplatz vor der Zeppelinschule.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: