In der Rangliste der teuersten Ein- oder Verkäufe der Bundesliga-Historie steht auf ... Foto: dpa/SIR (Montage)

Zweimal Gomez, Alcántara, Mkhitaryan, Götze, Martinez und Co. - klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke der 16 teuersten Transfers der Bundesliga-Historie.

Stuttgart - Mit dem Wechsel von Mario Götze von Ex-Meister Borussia Dortmund zum Triple-Gewinner FC Bayern München hatte die Bundesliga wieder einen absoluten Transfer-Hammer zu vermelden  - sowohl in sportlicher als auch in finanzieller Hinsicht. Die Bayern blättern stolze 37 Millionen Euro für das wohl größte deutsche Fußballtalent hin.

In der Liste der teuersten Transfers der Bundesligageschichte belegt Mario Götze damit einen geteilten zweiten Platz - zusammen mit Edin Dzeko, der 2010 ebenfalls für 37 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg nach Manchester City wechselte. Auf Platz eins befindet sich immer noch der  Transfer des defensiven Mittelfeldspielers Javi Martinez zum Rekordmeister FC Bayern München - 40 Millionen Euro war Martinez den Bayern wert.

Die jüngsten großen Transfers - Thiago Alcántara wechselt zu den Bayern, Henrikh Mkhitaryan kommt zum BVB, Mario Gomez (früher VfB Stuttgart) geht nach Florenz und André Schürrle zum FC Chelsea - können dem Trio an der Transferspitze nicht ganz das Wasser reichen.

Wir stellen Ihnen in unserer Fotostrecke die 17 teuersten Transfers der Bundesliga-Historie von 1963 bis 2013 vor - klicken Sie sich durch!
(Stand: 15. Juli, 8 Uhr)

Hier geht's zu unserem kostenlosen Tippspiel Stuttgart:
Jetzt anmelden und tolle Preise gewinnen!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: