Aus einem Stück Papier lässt sich im Handumdrehen ein Trichter bauen. Foto: nkula / shutterstock.com

Sie müssen sich nicht extra Fruchtfliegenfallen im Internet bestellen, meist reichen einfache Hausmittel, um die Plage in den Griff zu bekommen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Fruchtfliegenfalle selber bauen und womit Sie sie befüllen können.

Fruchtfliegenfalle basteln

Methode 1: Lochfalle
 

  1. Nehmen Sie ein x-beliebiges Gefäß und stülpen Sie Frischhaltefolie darüber. Ziehen Sie sie an den Seiten glatt, sodass die Oberfläche gespannt ist.
  2. Nun fixieren Sie die Folie an den Rändern und stechen mit einem Zahnstocher Löcher hinein, durch die die Fruchtfliegen hineingelangen, aber nicht mehr raus.
  3. Falls Sie keine Frischhaltefolie parat haben, geht auch ein Stück Papier. Allerdings sehen Sie dann nicht, wie erfolgreich die Falle ist.

Methode 2: Trichterfalle

Ähnlich wie bei Methode 1 steckt auch hier die Idee dahinter, dass die Fliegen zwar in die Falle hineingelangen, aber nicht mehr raus. Als Trichter eignen sich ganz normale Küchentrichter, ein Stück Papier oder auch ein Flaschenhals. Das Papier rollen Sie so ein, dass es nach unten hin spitz zuläuft und eine kleine Öffnung für die Fliegen bleibt. Dann fixieren Sie es mit Klebeband und stecken es in ein Gefäß. Alternativ könnten Sie eine 0,5-Liter-Plastikflasche in der Mitte durchschneiden und den oberen Teil verkehrt herum in den Flaschenbauch stecken. Der Flaschenhals bildet nun einen perfekten Trichter. Die Öffnung können Sie mit etwas Papier verkleinern, sodass die Fliegen nicht entwischen.

Auch interessant: Helfen fleischfressende Pflanzen gegen Insekten?

Falle befüllen

1. Die beste Fruchtfliegenfalle – Rezept

Diese Mischung ist so simpel wie effektiv. Um die Fruchtfliegenfalle herzustellen, brauchen Sie lediglich zwei Zutaten:
 

  • Apfelessig
  • Spülmittel

Füllen Sie den Apfelessig in einen Becher oder eine Schüssel und geben Sie dann einen Schuss Spülmittel dazu. Fertig ist die Falle. Damit sie noch besser funktioniert, können Sie zusätzlich die Wände mit Öl einschmieren, Frischhaltefolie über die Öffnung des Behälters spannen, sie mit Klebeband fixieren und kleine Löcher mit einem Zahnstocher hineinstechen. So ist die Chance geringer, dass Ihnen eine Fliege entkommt.

Fruchtfliegenfalle mit normalem Essig

Sie müssen nicht extra Apfelessig für die Falle kaufen. Stattdessen funktioniert auch normaler Essig mit einem Schuss Apfelsaft. Das Grundgerüst der Falle errichten Sie wie oben beschrieben.

Fruchtfliegenfalle ohne Essig und Saft herstellen

Was für die Fliegen betörend riecht, ist für viele Menschen unangenehm: Essiggeruch. Um ihn nicht ständig in der Nase zu haben, wenn Sie die Küche betreten, können Sie eine Fruchtfliegenfalle ohne Essig herstellen. Auch ohne Saft lassen sich Fruchtfliegen fangen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten.

2. Obstfliegenfalle mit Milch und Zucker bauen

Selbst Fruchtfliegen können dem Reiz von Fett und Zucker nicht widerstehen. Mit diesen Zutaten lässt sich eine Fruchtfliegenfalle ganz ohne Essig oder andere störende Gerüche selber herstellen:
 

  • Milch
  • Zucker
  • Spülmittel
  • Schwarzer Pfeffer

Erhitzen Sie eine halbe Tasse Milch mit zwei Teelöffeln Zucker in einem Topf, bis sich der Zucker auflöst. Geben Sie das heiße Gemisch in eine Schüssel und rühren Sie ein bis zwei Tropfen Spülmittel hinzu. Zum Schluss streuen Sie schwarzen Pfeffer darauf.

3. Altes Obst oder Früchte als Lockstoff

Wer ein Herz für die Obstmücken hat und sie nicht töten möchte, kann mit etwas altem Obst oder Früchten eine nicht-tödliche Falle basteln. Dafür benötigen Sie lediglich die folgenden drei Zutaten:
 

  • Altes Obst, alte Früchte (Bananenschalen gehen auch)
  • Einen Becher
  • Frischhaltefolie

Beim Bau der Falle gehen Sie wie oben beschrieben vor.

4. Fruchtfliegenfalle mit Wein oder Bier herstellen

Übrigens lassen sich Fruchtfliegenfallen auch mit Bier oder Wein herstellen. Lassen Sie nach einer Partynacht einfach einen letzten Schluck in der Flasche und nutzen Sie diese als Falle. Wenn Ihnen der Alkohol nicht zu schade ist, um Fruchtfliegen darin zu ertränken, können Sie ihn mit etwas Zucker und einem Schuss Spülmittel vermischen und als Inhalt Ihrer selbstgebauten Obstfliegenfalle nutzen.

5. Obstmücken mit Hefe und Zucker in die Falle locken

Als Lockmittel für die lästigen Obstmücken eignen sich neben den oben genannten Produkten auch Backhefe und Zucker. Vermischen Sie beides in einem Glas mit Wasser und setzen Sie die Falle auf.

Die Fruchtfliegenfalle funktioniert nicht – Daran kann es liegen
 

  • Vielleicht haben Sie sich einfach für die falsche Obstfliegenfalle entschieden. Testen Sie mehrere der oben genannten Methoden, bevor Sie aufgeben.
  • Geben Sie der Falle etwas mehr Zeit. Lassen Sie sie mindestens über Nacht stehen, bevor Sie ein Urteil fällen.
  • Beseitigen Sie andere Nahrungsquellen. Bringen Sie den Biomüll raus und legen Sie Obst in verschließbare Plastikschüsseln oder den Kühlschrank.
  • Bauen Sie mehrere Fallen, um den besten Standort herauszufinden.
  • Schrauben Sie die Dosierung des Lockstoffs nach oben. So riecht die Falle intensiver und lockt mehr Obstmücken an.

Lesen Sie auch: So wird man Obstfliegen los

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: