In der Nacht zum Samstag hat die Polizei wieder auf dem Akademiehof zu tun gehabt. Foto:  

Bei einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen von Jugendlichen werden drei Personen verletzt. Die Polizei verhindert im Krankenhaus eine weitere Auseinandersetzung.

Ludwigsburg - Eine Auseinandersetzung haben sich zwei Gruppen von Jugendlichen am Freitagabend beim Akademiehof in Ludwigsburg geliefert. Zunächst, so die Polizei, wollte ein 17-Jähriger gegen 22.30 Uhr in der Mathildenstraße einen Motorroller stehlen. Dabei wurde er beobachtet. Als der Verdächtige das bemerkte, flüchtete er. Gleich darauf griff er in der Nähe mit zwei Begleitern mehrere andere Jugendliche an.

Mit Flasche attackiert

Ein 18- und ein 20-Jähriger wurden mit Fäusten und einer Flasche attackiert. Das Trio flüchtete, als die Polizei alarmiert wurde. Der 17-Jährige wurde von der Polizei gestellt, seine Kumpane waren verschwunden. Die beiden Opfer und der Verdächtige wurden verletzt. Im Krankenhaus trafen sie sich wieder – die Polizei verhinderte eine weitere Schlägerei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: