Franken und Schwaben haben viele Gemeinsamkeiten. Wenn es um grundlegende Fragen des Lebens geht, werden die Diskussionen aber schnell hitzig. Etwa, wie eigentlich eine Bratwurst aussehen muss und welche besser schmeckt.

Stuttgart - Franken und Schwaben verbindet viel. Seit dem 2. bis 3. Jahrhundert leben die beiden Volksgruppen in Nachbarschaft. Über die Jahrhunderte bildeten sich viele Gemeinsamkeiten heraus, ganz friedlich liefen die Aufeinandertreffen aber nicht immer ab.

Gerade zur Wasenzeit kocht die alte Konkurrenz wieder hoch. Für uns ein Anlass, Franken und Schwaben in der Redaktion mal Raum für eine Grundsatzdiskussion zu geben. In der ersten Folge geht es auch gleich ums Ganze: die Bratwurst.

Lesen Sie hier: Schwäbisch für Neigschmeckte – der Crashkurs

Geht eine „Rote“ überhaupt als Bratwurst durch, wenn man sie auf den Grill wirft? Oder ist eine echte Bratwurst nur ein mit Hackfleisch, Salz und Pfeffer gestopfter Darm, der ordentlich durchgebraten wird? Werden sich Doro, die Fränkin in unserer Redaktion, und unser Vorzeigeschwabe Tom einigen, wer die bessere Bratwurst hat, ohne sich in die Haare zu kriegen? Die Antwort dazu gibt es im Video.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: