Für Bilder abseits des Kriegsgeschehens ist der Chemnitzer Fotograf Thomas Billhardt bekannt geworden. Dieses Foto stammt aus Vietnam 1968. Foto: Thomas Billhardt

Ikonografisches, Abseitiges und Verstörendes: der Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter zeigt im Haus der Wirtschaft in Stuttgart die Bandbreite des Schaffens der Mitglieder. Die Sonderschauen der Fotografen Volker Hinz und Thomas Billhardt haben die deutsche Zeitgeschichte im Blick.

Stuttgart - Die Fotografen Volker Hinz (71) und Thomas Billhardt (82) könnten kaum unterschiedlicher sein und trotzdem eint sie eine wichtige Eigenschaft. Der DDR-Fotograf Billhardt war Spezialist für Revolution und Krieg, vor allem seine Momentaufnahmen abseits des Kriegsgeschehens etwa in Vietnam, Nicaragua oder Palästina, machten ihn auch über die Grenzen der DDR hinaus bekannt. Sein westdeutscher Kollege Volker Hinz hatte als festangestellter Fotograf beim Magazin „Stern“ die Mächtigen, Reichen und Schönen im Fokus. Seine Bilder gelten als Seismografen für Strömungen in der zeitgenössischen Fotografie. Gemeinsam haben beide den fotografischen Blick für das Menschliche. „Einige der Bilder, die ich gemacht habe, waren in der DDR verboten“, erinnert sich Billhardt. „Heute sind sie teilweise meine bekanntesten Werke.“

50-jähriges Jubiläum des Berufsverbands Freie Fotografen

Das Haus der Wirtschaft in Stuttgart zeigt die Werke von Hinz und Billhardt als Sonderausstellungen anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls. Sie sind innerhalb der Jubiläumsausstellung zum 50-jährigen Bestehen des Berufsverbands Freie Fotografen und Filmgestalter (BFF) noch bis zum 22. Juni zu sehen.

Zwei weitere Ausstellungen im Haus der Wirtschaft dokumentieren das Schaffen der BFF-Mitglieder: „Ikonen“ zeigt 100 Werke der bekanntesten Fotografen des Verbands, unter ihnen Oliviero Toscani und F.C. Gundlach. „Your Signature – das bleibt“ bündelt Werke von 140 BFF-Mitgliedern, die unter einem speziellen Motto entstanden sind: „Bilder, für die es kein Morgen, kein Heute und kein Gestern gibt – Bilder, die bleiben“.

Die vier Jubiläums-Ausstellungen des Berufsverbands Freie Fotografen und Filmgestalter (BFF) „Volker Hinz“, „Thomas Billhardt“, „Ikonen“, „Your Signature – das bleibt“ im Haus der Wirtschaft in Stuttgart sind bis 22. Juni täglich außer Sonntag von 11 bis 20 Uhr zu sehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: