So scheu wie auf diesem Bild sind Weggens Eichhörnchen nicht: Bei ihm verhalten sie sich nahezu menschlich. Foto: APA

Der Fotograf Geert Weggen hat ein spezielles Lieblingsmotiv: Eichhörnchen. Seit Jahren fotografiert er die niedlichen Nager. Die Bilder, die dabei entstehen, sind witzig, kitschig – und verblüffend menschlich.

Stuttgart - Er baut ihnen Puppenhäuschen, Mini-Schlagzeuge, winzige Kaffeetässchen, und allerlei andere Gegenstände in Miniaturformat auf. Dann schaut er, was die eigentlich so scheuen Eichhörnchen in ihrer Neugierde damit anstellen – und drückt zum richtigen Zeitpunkt auf den Auslöser. Geert Weggen ist Fotograf und Eichhörnchen-Liebhaber. Seit Jahren fotografiert der Schwede die flinken Kletterer. Auf Instagram lädt er hunderte dieser Bilder hoch. Hier finden Sie eine Auswahl der witzigsten Fotos.

Laut Weggen haben Eichhörnchen einen Nationalsport: Squirrel Rugby.

Doch scheinen sie auch gerne Rad zu fahren.

Vielleicht arbeitet der Fotograf gelegentlich mit Photoshop.

Im Winter scheint es auch den kleinen Vierbeinern ab und an kalt zu werden.

Und auch Eichhörnchen sollten nicht ohne Aufwärmen ihre Turnübungen beginnen.

Nicht die besten Manieren legen seine Gäste an den Tag, wenn er sie zum Teetrinken einlädt.

Manche seiner haarigen Freunde scheinen musikalische Begabungen zu haben.

Andere wiederum magische Kräfte.

Auch Kinder beobachtet der Fotograf.

In seinen Videos zeigt Weggen, wie er die Eichhörchen zu ihren Posen bringt: Er lockt sie mit Nüssen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: