Das Pferd wurde mit speziellen Gurten an den Hubschrauber gehängt und aus der Schlucht geflogen. Foto: AP/The Daily Press

Ein Hubschrauber hat in San Bernardino ein Pferd aus einer Schlucht befreit. Ross und Reiterin waren in einen fast 100 Meter tiefen Abgrund gerutscht, die Frau konnte sich aus eigener Kraft retten.

San Bernardino - Mit einem Hubschrauber hat die Feuerwehr in Kalifornien ein Pferd aus einer Schlucht gerettet. Das Tier war mitsamt seiner Reiterin in den fast 100 Meter tiefen Abgrund gerutscht, wie die Retter in San Bernardino mitteilten.

Während die Reiterin unverletzt zu Fuß den Unfallort verlassen konnte, kam das Pferd den Abhang nicht wieder hoch. Nachdem die Einsatzkräfte ernstere Verletzungen ausschließen konnten, legten sie dem Tier ein spezielles Geschirr zum Abtransport an. Der Gaul blieb ruhig, als der Rettungshubschrauber ihn an den Gurten sicher in die Luft hob.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: