Drei internationale Pyrotechniker zaubern vom 24. bis zum 26. August wieder spektakuläre Feuerbilder in die Nacht. Foto: Michael Steinert/Archiv

Bei den 16. „Flammenden Sternen“ treten die Ukraine, Hawaii und Südkorea gegeneinander an. Alle drei Nationen sind zum ersten Mal beim Feuerwerksspektakel dabei. Der Kartenvorverkauf für das Festwochenende hat bereits begonnen.

Ostfildern - Drei Tage verwandelt sich am letzten Augustwochenende der Nachthimmel über dem Scharnhauser Park in Ostfildern (Kreis Esslingen) in eine Bühne für Pyrotechniker aus aller Welt. Beim Internationalen Feuerwerksfestival „Flammende Sterne“ zeigen in diesem Jahr Pyrotechniker aus der Ukraine, Hawaii und Südkorea ihr Können. Alle drei Nationen sind zum ersten Mal beim Feuerwerksspektakel in Ostfildern dabei. Wer sich den Wettbewerb nicht entgehen lassen will, sollte sich beeilen, denn der Kartenvorverkauf läuft bereits.

Vom 24. bis zum 26. August messen sich die Feuerwerkexperten in einem Wettbewerb und zeigen ihre himmlischen Choreografien und was man aus Feuer und Musik alles machen kann. Den Auftakt macht Dance of Fire aus der Ukraine am Freutag, 24. August. Bekannt sind die Pyrotechniker für ihre eigenwilligen Choreografien, daher sind sie auch gern gesehene Gäste bei internationalen Festivals.

Bei den Olympischen Winterspielen für feurigen Auftritt gesorgt

Am Samstag, 25. August, wird das Team von Hawaii Explosives & Pyrotechnics den Filderhimmel zum Leuchten bringen. Die Hawaiianer sind vorwiegend im pazifischen Raum aktiv und nur selten in Europa zu Besuch – diese Chance sollten Feuerwerkfans nutzen. Die Faseecom Fireworks aus Südkorea zählen in Asien zu den besten Pyrotechnikern. Sie waren auch für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang mitverantwortlich. Am Sonntag, 26. August, lassen sie auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau zu Musik die Funken am Himmel tanzen.

Neben dem Feuerwerk, das jeweils um 22.15 Uhr startet, bietet das Festival am Freitag und Samstag von 18 Uhr an Livemusik, eine Lasershow, ein Kinderprogramm und Unterhaltung mit Gauklern, Feuerkünstlern und Comedy-Artisten. Die bunten Heißluftballons gehören ebenso zu den Höhepunkten des Festivals wie der Flammende-Sterne-Markt und die verschiedenen Foodtrucks und Gastronomieangebote auf dem Parkgelände. Am Sonntag ist großer Familientag mit vielen Spiel- und Mitmachaktionen. Er startet bereits ab 16 Uhr.

Tickets und Anreise

Eintrittskarten für die Flammenden Sterne in Ostfildern zum Preis von 15 Euro (ermäßigt fünf Euro) im Vorverkauf gibt es online unter www.cs-kartenservice.de und an diversen Vorverkaufsstellen, unter anderem bei der Esslinger Stadtmarketing & Tourismus Gesellschaft, beim Marktkauf in Esslingen-Zell und in Ostfildern-Scharnhausen. Zudem gibt es Tickets an der Abendkasse zum Preis von 18 Euro, ermäßigt sechs Euro.

Es lohnt sich, mit Bus und Bahn zu den „Flammenden Sternen“ zu kommen, denn an den drei Festivaltagen erwarten die Veranstalter jeweils mehrere Tausend Besucher. Zudem gilt die Eintrittskarte auch als Fahrschein für die VVS-Verkehrsmittel. Direkt am Haupteingang befindet sich die Haltestelle Kreuzbrunnen, die von der Stadtbahnlinie U 7 angefahren wird. Wer dennoch lieber mit dem Auto kommen will: in der Nähe des Festivalgeländes stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: