Nationalkeeper und Bayern-Star Manuel Neuer wurde von der FIFA für die Weltauswahl nominiert. Seine Konkurrenten sind allerdings alles andere als Laufkundschaft. Zum einen wäre da ... Foto: dpa

Nationalkeeper und Bayern-Star Manuel Neuer ist nicht nur im Rennen um den Titel "Weltfußballer des Jahres 2013", er ist auch für die Weltauswahl der FIFA nominiert. Neuer muss sich dabei gegen vier Konkurrenten - allesamt ebenfalls Weltklasse-Torhüter - durchsetzen.

Nationalkeeper und Bayern-Star Manuel Neuer ist nicht nur im Rennen um den Titel "Weltfußballer des Jahres 2013", er ist auch für die Weltauswahl der FIFA nominiert. Neuer muss sich dabei  gegen vier Konkurrenten - allesamt ebenfalls Weltklasse-Torhüter - durchsetzen.

München/Zürich - Fußball-Nationaltorwart Manuel Neuer ist einer von fünf Kandidaten für die Weltauswahl der FIFA. Neben dem Keeper des Rekordmeisters FC Bayern haben Gianluigi Buffon (Italien, Juventus Turin), Iker Casillas (Spanien, Real Madrid), Petr Cech (Tschechien, FC Chelsea) und Víctor Valdés (Spanien, FC Barcelona) den Sprung unter die besten fünf Torhüter geschafft. Das teilte die FIFA am Montag mit.

Stimmberechtigt bei der geheimen Wahl waren weltweit rund 50.000 Fußballprofis. Ob der 27 Jahre alte Münchner Schlussmann zur Gewinner-Elf gehört, wird am 13. Januar 2014 bei der FIFA-Gala Ballon d'Or in Zürich bekanntgegeben. Dort werden außerdem der beste Spieler, die Weltfußballerin sowie der Männer- und Frauenfußballtrainer des Jahres ausgezeichnet. Ebenfalls vergeben wird der Preis für das schönste Tor 2013, der Presidential Award und der Fairplay-Preis.

Die internationale Spielervereinigung FIFPro und die FIFA nominieren jedes Jahr die Weltelf FIFA FIFPro World XI. Die Nominierten für die weiteren Mannschaftsteile veröffentlicht der Fußball-Weltverband in den kommenden Tagen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: