Die Feuerwehren aus Baltmannsweiler und Hohengehren löschten rasch den Brand. Foto: SDMG

Mehrere zehntausend Euro Schaden entstanden bei einem Feuer in Baltmannsweiler am Samstagmorgen.

Baltmannsweiler - Eine dichte Rauchsäule stand am Samstagmorgen über dem Industriegebiet von Baltmannsweiler. Der Grund war ein Feuer, das kurz nach 7.15 Uhr im Untergeschoss eines Gebäudes in der Silcherstraße ausgebrochen war. Der Rauch quoll aus den Fenstern und vereinigte sich zu einer Qualmwolke, die weithin zu sehen war. Gegen 7.30 Uhr verständigten Anwohner die integrierte Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes Esslingen, die unverzüglich die Feuerwehren der Ortsteile Baltmannsweiler und Hohengehren in Marsch setzte.

Die Einsatzkräfte waren rasch vor Ort und bekamen das Feuer schnell unter Kontrolle. Das Gebäude und eine angebaute Lagerhalle wurden anschließend mit einem Gebläse gelüftet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und vermutet einen Kurzschluss in der elektrischen Anlage, der das Feuer ausgelöst haben könnte. Verletzt wurde bei dem Unglück niemand, heißt es im Bericht des Polizeipräsidiums Reutlingen, es entstand jedoch ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. uls

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: