Der FC Bayern München plant in der kommenden Saison mit Sven Ulreich als Nummer zwei hinter Manuel Neuer. Foto: Bongarts

Über einen Abgang von Sven Ulreich beim FC Bayern München war bereits spekuliert worden, doch nun ist ein Wechsel vom Tisch. Der Ex-VfB-Keeper bleibt laut Karl-Heinz-Rummenigge die Nummer zwei im Bayern-Tor. Tom Starke wechselt nach der Saison von der Bank ins Nachwuchsleistungszentrum.

München - Torwart-Oldie Tom Starke beendet am Saisonende seine Profilaufbahn beim FC Bayern München und wird im neuen Nachwuchsleistungszentrum der Münchner arbeiten. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister am Mittwoch mitteilte, wird der 36-Jährige dort Koordinator der Torwarttrainer im FC Bayern Campus und wird auch selbst trainieren. Man gehe mit Manuel Neuer, Sven Ulreich und dem 17-jährigen Christian Früchtl als Torhüter, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Demnach ist auch ein zwischenzeitlich spekulierter Wechsel von Ulreich vom Tisch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: