Einmal in ein Fasnetskostüm schlüpfen? Für die einen ein Albtraum, für Redakteur Kai Müller ein lang gehegter Wunsch, der in Erfüllung geht. Doch wie ist es eigentlich, das Häs zum ersten Mal anzuziehen? Ein Video zeigt es.

Stuttgart - Was dem Polizisten seine Dienstuniform, ist dem Narren sein Häs. Doch wie fühlt es sich eigentlich an, in solch ein Narrengewand zu schlüpfen? Unser Redakteur Kai Müller hat es ausprobiert und dabei mit Andreas Mäule, Häsrat bei der Narrengilde der Felben, über die Fasnet und das Narrentum gesprochen. Das Video gedreht und bearbeitet hat Felix Ogriseck. Die Felben gehören zur Zunft Kübelesmarkt Bad Cannstatt. Ihr wird in diesem Jahr eine besondere Ehre zuteil: Die Cannstatter richten vom 17. bis 19. Januar 2020 das Große Narrentreffen der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) aus. Höhepunkt ist der Umzug am 19. Januar (Beginn: 12.30 Uhr) durch die Cannstatter Altstadt.

Was trägt eigentlich ein Felben-Narr?

Doch wie sieht eigentlich das Häs der Felben aus? Klar ist, ein richtiger Cannstatter Narr muss ein weißes Hemd und schwarze Schuhe tragen. Drüber kommt dann das bunte Blätzleshäs in den Farben Grün, Rot, Orange und Braun. Einen Lindenholzmaske schmückt das Gesicht und ein paar dunkelgrüne Handschuhe und eine Weinbergrätsche runden das Outfit ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: