Hier trug Katie Holmes (Mitte) ihren Mantel noch selbst, später lieh sie ihn Sylvie Meis (rechts). Foto: dpa

Fürsorgliche Katie Holmes: Angesichts der frostigen Temperaturen in Berlin leiht die US-Schauspielerin ihren Mantel der leichtbekleideten Sylvie Meis. Die ist ganz hin und weg.

Berlin - Haifischbecken Hollywood? Offenbar nicht mit Katie Holmes. Die US-Schauspielerin zeigte am Dienstagabend auf der Fashion Week in Berlin Mitgefühl statt Allüren. Der angesichts der sibirischen Kälte in der Hauptstadt etwas zu sommerlich gekleideten Sylvie Meis lieh Katie Holmes ihren Mantel, als sich die beiden nach der Marc-Cain-Schau auf den Rückweg zum Hotel machten.

"Süß und so fürsorglich... ein wirklich wunderbarer Mensch", schrieb die Niederländerin auf ihrem Instagram-Profil.

Holmes, Meis und Liz Hurley waren die Stargäste des schwäbischen Modelabels, das im Zelt am Brandenburger Tor seine Kreationen zeigte.

Die 36-jährige Holmes schien sichtlich mit sich im Reinen. Als sie von Reportern gefragt wurde, wie sie sich nach den vielen Veränderungen der letzten zwei Jahre fühle, antwortete sie: „Ich bin sehr dankbar für jeden Tag“. Es gehe ihr gut. Aus Gerüchten und Paparazzi mache sie sich nicht viel. „Ich bleibe einfach beschäftigt. Ich mache mir nicht so viele Gedanken um solche Sachen.“ Holmes hatte im Sommer 2012 die Scheidung von Hollywoodstar Tom Cruise eingereicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: