Ein Hauch der großen weiten Welt auf der Fashion Week in Berlin: Katie Holmes (rechts) und Liz Hurley bei Marc Cain. Foto: dpa

Internationaler Jet-Set-Flair bei der Berliner Fashion Week: Bei Marc Cain saßen in der "Front Row" US-Schauspielerin Katie Holmes und das britische Model Liz Hurley.

Berlin - Wer sagt, die Berliner Fashion Week würde immer nur das gleiche deutsche Partyvolk anziehen? Bei der Show von Marc Cain am Dienstagnachmittag war internationale Prominenz zugegen: Schauspielerin Katie Holmes und Modelikone Liz Hurley gaben sich die Ehre. Sylvie Meis, die ebenfalls in der begehrten "Front Row" plaziert wurde, ging da fast ein wenig unter. Solch internationale Gäste bringen den Designern vor allem eins: Aufmerksamkeit.

Dabei hätte man die 36-jährige Holmes beinahe mit einem der Laufstegmodels verwechseln können: Ihr hellgrauer Mantel und der passende Schlapphut sahen fast so aus wie die Kreationen des Labels aus dem schwäbischen Bodelshausen, die auf dem Catwalk präsentiert wurden.

Katie Holmes ist selbst vom Fach: Seit 2009 betreibt sie das Modelabel "Holmes & Yang", mit dem sie auch schon auf der New Yorker Fashion Week zu Gast war.

Welche Promis sonst noch gesichtet wurden

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: