Herzogin Meghan strahlt im schwarzen Abendkleid und hochschwanger bei den Fashion Awards in London. Foto: Glomex

Als Laudatorin und echter Hingucker begeistert die schwangere Herzogin Meghan das Publikum der Fashion Awards in London. Der Queen dürfte ihr Auftritt allerdings weniger gefallen haben.

London - Sie war der Hingucker der Fashion Awards 2018 in London: Die schwangere Herzogin Meghan begeistert in einem eleganten schwarzen Abendkleid und mit sichtbarer Babykugel. Doch mit ihrem Auftritt auf der Bühne verstößt Meghan erneut gegen das strenge königliche Protokoll.

Die Ehefrau von Prinz Harry hielt eine Laudatio für die Designerin Clare Waight-Keller, die auch ihr Brautkleid entworfen hat. Doch der Star des Abends war die Herzogin selbst. Sie trug ein elegantes One-Shoulder-Abendkleid und präsentierte stolz ihren Babybauch. Immer wieder streichelte und umfasste die Bald-Mama die immer größer werdende Kugel und sorgte so für Verzückung bei den anwesenden Gästen der Verleihung.

Herzogin Meghan verstößt gegen Protokoll

Doch die Queen wird nach dem Auftritt von Meghan ganz und gar nicht verzückt sein. Statt eines unauffälligen Nude-Tons trug die Herzogin nämlich einen dunklen Nagellack – ein Regelbruch bei den Royals. Bei öffentlichen Auftritten ist den Damen nämlich nur gestattet, einen schlichten hautfarbenen Ton auf den Nägeln zu tragen. Die Queen selbst bevorzugt dabei seit Jahrzehnten den Ton „Ballett Slippers“ der Marke Essie.

Im Video sehen Sie den Auftritt von Herzogin Meghan bei den Fashion Awards 2018:

Meghans Auftritt war nicht der erste Fauxpas, den sich die frühere „Suits“-Darstellerin als Neu-Mitglied des britischen Königshauses bereits geleistet hat:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: