Foto: Sascha Hänig

Neben einem Fahrzeug der Feuerwehr Affalterbach mit zwei Einsatzkräften waren ein Rettungswagen, der Rettungshubschrauber sowie die Polizei vor Ort.

Am Donnerstagnachmittag um 17.29 Uhr wurde die Feuerwehr der Gemeinde Affalterbach zu einem Fahrradunfall in einem Waldstück nahes des Ortsteils Wolfsölden gerufen. Vor Ort wurde eine 42-Jährige nach dem Sturz von ihrem Fahrrad etwa acht Meter vom Waldweg entfernt in unwegsamem Gelände liegend aufgefunden und von einem Rettungssanitäter der Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes medizinisch erstversorgt. Parallel zur medizinischen Erstversorgung der schwer verletzten Radfahrerin wurde der Notarzt des Rettungshubschraubers vom Landeplatz des Hubschraubers auf einer Waldlichtung zur Unfallstelle gefahren und anschließend der Rettungsdienst beim Transport der Person aus dem Wald zum Rettungswagen unterstützt.

Die 42-Jährige war in der Verlängerung der Straße "Hagäcker" mit dem Trekkingrad bergab gefahren und hatte sich auf dem geschotterten Weg verbremst. Sie verlor in einer Kurve die Kontrolle über ihr Zweirad und verletzte sich schwer. Sie trug keinen Helm. Neben einem Fahrzeug der Feuerwehr Affalterbach mit zwei Einsatzkräften waren ein Rettungswagen sowie die Polizei vor Ort. Die Frau musste schließlich mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.
 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: