Die Feuerwehr konnte die Wohnungen bald wieder freigeben. Foto: 7aktuell.de/Hessenauer

Ein Bagger kappte am Mittwoch in Heilbronn eine Gasleitung, große Mengen Gas strömten aus. Zahlreiche Bewohner mussten aus ihren Wohnungen raus.

Heilbronn  - Bevor Schlimmeres passierte, ist eine beschädigte Hauptgasleitung in Oedheim (Kreis Heilbronn) repariert worden. Wie die Polizei Heilbronn am Mittwoch mitteilte, hatte ein Bagger die Leitung beschädigt. Da daraus eine große Menge Gas strömte, bestand Explosionsgefahr. 20 Häuser rund um die demolierte Gasleitung wurden am Morgen vorsorglich evakuiert und die Leitung repariert. Die Bewohner durften in ihre Häuser zurückkehren, weil Messungen der Feuerwehr zeigten, dass es in den Wohnungen keine Gasrückstände gab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: