Auch in Kalifornien weiß man jetzt: Benztown ist immer noch Deutschlands Hip-Hop-Hauptstadt. Snoop Dogg, Superstar des Westcoast-Rap, gibt sein einziges Deutschlandkonzert in Stuttgart auf der Freilichtbühne Killesberg.

Stuttgart - Wir fühlen uns geehrt: The Doggfather himself kommt nach Stuttgart und nur nach Stuttgart und macht klar, dass man auch in Kalifornien weiß, dass Benztown immer noch Deutschlands Hip-Hop-Hauptstadt ist.

Snoop Dogg, Superstar des Westcoast-Rap, Nebenerwerbs-Schauspieler, -Reggaemusiker und -Pornoproduzent, gibt jedenfalls sein einziges Deutschlandkonzert in diesem Jahr in Stuttgart. Wie die Marek Lieberberg Konzertagentur mitteilt, tritt Snoop Dogg am 21. Juli auf der Freilichtbühne Killesberg auf.

Nach Ausflügen ins Elektronik- und Reggae-Genre ist der 44-Jährige wieder beim Hip-Hop angekommen, hat unterstützt von Pharrell Williams das Album „Bush“ aufgenommen. Der Vorverkauf für das Konzert beginnt am 7. Mai um 10 Uhr. Tickets unter: www.eventim.de. (StN)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: