Jan Schindelmeiser (bis vor kurzem beim VfB Stuttgart) könnte schon bald in die Bundesliga zurückkehren. Foto: dpa

Anfang August trennte sich der VfB Stuttgart von Jan Schindelmeiser. Seitdem ist es ruhig geworden um den 53-Jährigen. Ein Bundesligist setzt sich nun ernsthaft mit seiner Personalie auseinander.

Stuttgart - Beim VfB Stuttgart musste Jan Schindelmeiser zwei Wochen vor dem Bundesligastart seine Sachen packen und gehen. Der Ex-VfB-Manager, der Trainer Hannes Wolf von Dortmund nach Bad Cannstatt lotste, hat seitdem keine neue Aufgabe gefunden.

Stuhl von Klaus Allofs ist frei

Doch das könnte sich schon bald ändern. Laut Sport Bild denkt der VfL Wolfsburg ernsthaft über eine Verpflichtung des 53-Jährigen nach. Denn die Niedersachsen suchen einen Mann für die Geschäftsführung. Dort herrscht seit der Entlassung von Klaus Allofs im Dezember vergangenen Jahres eine Vakanz.

Ein weiterer Kandidat

Für die Wolfsburger, die rasch eine Lösung finden wollen, bleiben nicht viele Möglichkeiten. Ohne Job seien derzeit nur Ex-HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer und eben Schindelmeiser. Letzteren scheint die VfL-Führungsebene zu favorisieren, auch gegenüber einer internen Lösung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: