Eintracht Frankfurt trifft in der Zwischenrunde auf den Red Bull Salzburg. Foto: AFP/FABRICE COFFRINI

In der Zwischenrunde der Europa League treffen die deutschen Vertreter auf attraktive Gegner. Eintracht Frankfurt muss nach Salzburg, während Bayern Leverkusen in Portugal antreten muss.

Nyon - Die deutschen Europa-League-Teilnehmer haben attraktive Zwischenrundengegner erwischt.  Champions-League-Absteiger Bayer Leverkusen spielt gegen den FC Porto, Eintracht Frankfurt bekommt es mit dem österreichischen Serienmeister Red Bull Salzburg zu tun. Der VfL Wolfsburg trifft auf Malmö FF. Das ergab die Auslosung am Montag im Hauptquartier der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon.

Die Hinspiele werden am 20. Februar ausgetragen, die Rückspiele eine Woche später. Danzig ist Gastgeber des Endspiels am 27. Mai.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: