Die Abstimmung zum Austritt oder Verbleib in der EU hat am Donnerstagmorgen begonnen. Nur wenige Titelblätter zeugen von Neutralität in einer bisher hitzigen Debatte. Foto: dpa

Das Vereinigte Königreich ist in Sachen Brexit-Abstimmung zutiefst gespalten. Das Für und Wider bewegt die Presse – die Titelseiten zeugen auch am Tag der Entscheidung von einer hitzigen Debatte.

London - Der Tag der Entscheidung ist gekommen. Die Wahllokale sind seit 8 Uhr geöffnet, und 46,5 Millionen Briten sind aufgerufen, über den Verbleib in der Europäischen Union abzustimmen. Die Debatte um den sogenannten Brexit verlief bis zuletzt hitzig. Das Für und Wider spiegelt sich auch in den Titelseiten der englischen Presse wider. Appelle an das Wahlvolk, der EU den Rücken zu kehren oder aufgrund negativer Folgen für die Wirtschaft in der EU zu verbleiben. Vehement wird Partei ergriffen: Während die Blätter von Rupert Murdoch gespalten sind, propagieren zum Beispiel die Sonntags- und Tageszeitungen der „Telegraph“-Gruppe den Austritt.

Das Ergebnis des Referendums dürfte erst am frühen Freitagmorgen erwartet werden. Wir begleiten die Abstimmung mit unserem Liveticker.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: