Nach dem Sturz von einer Brücke in Esslingen ist der Wagen einer 36-Jährigen am Montag auf dem Dach gelandet. Foto: 7aktuell.de

Eine Mutter will mit ihrem Kind am Montagvormittag in Esslingen auf die Konrad-Adenauer-Brücke fahren, als sie nach links gerät und das Geländer durchbricht. Der Wagen stürzt fünf Meter tief und landet auf dem Dach.

Esslingen - Eine 36-jährige Autofahrerin hat am Montagvormittag mit ihrem Auto in Esslingen ein Brückengeländer durchbrochen und ist in die Tiefe gestürzt. An Bord war auch ihr vierjähriger Sohn.

Wie die Polizei mitteilt, war die Frau gegen 10.15 Uhr auf der Ulmer Straße in Richtung Esslingen-Berkheim unterwegs und wollte auf die Konrad-Adenauer-Brücke fahren, ihr Sohn saß ordnungsgemäß gesichert auf dem Beifahrersitz. In einer langgezogenen Rechtskurve kam die Frau plötzlich aus noch ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenspur, fuhr über einen Gehweg und durchbrach das Brückengeländer.

Der VW Polo stürzte fünf Metter tief in den Hof einer Firma und landete auf dem Dach. Mitarbeiter der Firma befreiten die Insassen - die Fahrerin und ihr Kind - aus dem Wagen. Beide wurden mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto der Frau entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Höhe ist noch unklar. Zu nennenswertem Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 0711/3990-420 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: