Es muss nicht immer eine kirchliche Hochzeit sein. Foto: Shutterstock/Pavlo Melnyk

Auch wenn viele Leute heutzutage nicht mehr gläubig sind, spätestens bei der Hochzeit wird häufig der Gang in die Kirche bevorzugt. Klar, die große Liebe will man ja mit allen Freunden und Verwandten feiern. Aber auch eine standesamtliche Hochzeit hat Vorteile.

Stuttgart - Wer verliebt ist und heiratet, will diesen speziellen Tag natürlich ganz besonders feiern. Die ganze Familie und viele Freunde werden zum großen Fest eingeladen. Ebenfalls fest eingeplant sind dann meist auch ein weißes Kleid und eine kirchliche Trauung.

Der Gang zum Standesamt wird oft nur als Notwendigkeit angesehen, um die Ehe auch vor dem Staat geltend zu machen. Allerdings gibt es auch einige Vorteile, wenn das Brautpaar auf die kirchliche Trauung verzichtet und nur beim Standesamt erscheint. Denn so kann nicht nur Zeit, sondern auch ordentlich Geld gespart werden. Und mit ein bisschen Vorbereitung geht es auch auf dem Standesamt romantisch zu.

Weitere Vorteile einer standesamtlichen Hochzeit sehen Sie im Video:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: