Der Gärtner entdeckt die Waffe bei Arbeiten in Erfurt, die Polizei ermittelt (Symbolbild). Foto: dpa

Ein Gärtner entdeckt bei seiner Arbeit in einem Erfurter Park eine vergrabene Waffe nahe eines Kindergartens. Die Polizei stellt die Pistole sicher. Wem sie gehört, ist noch unklar.

Erfurt - Ein Gärtner hat bei Arbeiten im Erfurter Südpark eine vergrabene Pistole entdeckt. Der 43 Jahre alte Mann habe nach dem Fund in der Nähe eines Kindergartens sofort die Polizei alarmiert, teilte diese am Freitag mit.

Die Beamten stellten die Schreckschusswaffe am Donnerstag nach dem Fund sicher. Hinweise zum Besitzer der Waffe gebe es bisher nicht, hieß es.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: