In einem Altenheim in Erding bei München kam eine Frau ums Leben. Foto: ZB

Die Frau wäre in fünf Tagen hundert Jahre alt geworden: In Erding ist eine Raucherin auf dem Balkon eines Altenheims verbrannt. Vermutlich haben sich durch das Rauchen Kleidung und Decke entzündet.

Erding - Auf dem Balkon eines Altenheims in Erding bei München ist eine 99 Jahre alte Bewohnerin verbrannt. Das Personal habe die starke Raucherin am am Donnerstagmorgen im Rollstuhl auf den Balkon gebracht, sagte der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, Hans-Peter Kammerer.

„Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass sich durch das Rauchen Kleidung und Decke entzündet haben“, sagte Kammerer. Es gebe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Die Frau wäre in fünf Tagen hundert Jahre alt geworden.

Wer genau gegen 10.00 Uhr morgens die Rettungskräfte alarmiert hatte, war zunächst unklar. Der „Münchner Merkur“ hatte online zuerst darüber berichtet. Dort hieß es, Feuerwehrleuten zufolge habe die Frau in Flammen im Rollstuhl gesessen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: