Bei ihrer Kleiderwahl ist Jennifer Aniston schon seit "Friends"-Zeiten beständig. Foto: HFPA/AdMedia/ImageCollect

Einen Emmy nahm sie zwar nicht mit nach Hause, dafür zog Jennifer Aniston bei der Preisverleihung am Sonntag mit ihrem Look die Blicke auf sich.

Die Emmys 2020 fanden am Sonntagabend zwar nur virtuell und ohne roten Teppich statt, Jennifer Aniston (51, "The Morning Show") zog mit ihrem Look trotzdem jede Menge Aufmerksamkeit auf sich. Im schwarzen Vintage-Seidenkleid von Christian Dior gab die Schauspielerin die erste Moderation des Abends. Dazu kombinierte Aniston eine mit Diamanten besetzte Halskette. Die 51-Jährige war als beste Hauptdarstellerin in einer Drama-Serie für "The Morning Show" nominiert, musste sich aber Zendaya (24, "Euphoria") geschlagen geben.

Hier streamen: Jennifer Aniston in "The Morning Show"

Schon seit "Friends"-Tagen setzt Aniston gerne auf Schwarz, wenn es um glamouröse Auftritte auf dem roten Teppich geht. Oft greift sie zu Vintage-Stücken. Im Januar 2020 begeisterte die 51-Jährige bei den Golden Globes in einer schwarzen trägerlosen Robe ebenfalls von Christian Dior.

Überraschende "Friends"-Reunion bei den Emmys

Für eine ganz besondere Überraschung sorgte Aniston dann im Laufe des Abends, als Emmy-Moderator Jimmy Kimmel (52) per Live-Video zu ihr ins Wohnzimmer schaltete. Die Schauspielerin hatte sich in der Zwischenzeit in einen Bademantel geworfen und verfolgte den Abend gemeinsam mit ihren ehemaligen "Friends"-Kolleginnen Lisa Kudrow (57) und Courteney Cox (56). Auf Kimmels Frage, was sie denn alle da machen, kam die Antwort: "Was ist das für eine Frage? Wir wohnen seit 1994 zusammen."

} } }); } });
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: