Nicht nur beim Public Viewing, sondern auch zu Hause sahen viele Millionen Deutsche den Auftakt der Heim-EM. Foto: imago/Markus Matzel

Toller Start für die DFB-Elf bei der Heim-EM mit einem überzeugenden 5:1 gegen Schottland. Mehr als 22 Millionen Menschen sahen das Spiel an den TV-Geräten - mehr Zuschauer als bei jedem Spiel der umstrittenen WM 2022 in Katar.

Eine Welle der Fußball-Euphorie schwappt durch Deutschland. Der Grund: Der überragende Auftritt der deutschen DFB-Elf zum Auftakt der Heim-EM gegen das überforderte schottische Team. Am Ende prangte ein 5:1-Erfolg auf der riesigen Anzeigetafel der Münchner Allianz-Arena. Auch für das übertragende ZDF war der erste EM-Abend ein großer Erfolg. Alleine schon, wenn man einen Blick auf die Einschaltquoten wagt. Wie die AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit der GfK meldet, sahen überragende 22,49 Millionen Menschen die Übertragung bei dem Öffentlich-Rechtlichen-Sender.

Auch der Telekom-Streamingdienst MagentaTV zeigte das Spiel und sorgt so in Wahrheit sogar noch für eine deutlich höhere Zahl an Zuschauern, die Interesse an der DFB-Mannschaft zeigten. Das Besondere: Mit den knapp 22,5 Millionen Menschen an den TV-Geräten lockte das Eröffnungsspiel der EM in Deutschland mehr Zuschauerinnen und Zuschauer vor die Bildschirme als jedes Spiel während der umstrittenen WM in Katar.

Damit holte sich das ZDF natürlich auch souverän den Tagessieg. Sämtliche Sendungen im Umfeld der ZDF-Übertragung des Spiels profitierten logischerweise vom enormen Interesse am EM-Auftakt. So zum Beispiel auch die Eröffnungsfeier mit fast 15 Millionen Zuschauern oder auch die Nachberichte, mit immerhin noch rund 10,8 Millionen Menschen vor ihren Bildschirmen.

Samstagsspiele der EM im Ersten und bei MagentaTV

Paroli bieten konnte hier am Freitagabend naturgemäß kein andere Sender. Zum Vergleich: Das Erste kam mit "Die Bestatterin - Zweieinhalb Tote" gerade mal auf zirka 2,5 Millionen Zuschauer. Am Samstag geht es dann weiter mit der EM in Deutschland. Das Erste übernimmt und zeigt zunächst um 18 Uhr die Partie Spanien gegen Kroatien und um 21 Uhr das Spiel Italien gegen Albanien. Das Match Ungarn gegen die Schweiz aus der deutschen Gruppe überträgt hingegen MagentaTV um 15 Uhr exklusiv.