Gonzalo Castro (links) und der VfB Stuttgart haben im DFB-Pokal beim Hamburger SV gewonnen. Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Akteure wie folgt bewertet. Foto: dpa/Christian Charisius

Der VfB Stuttgart hat beim Hamburger SV im DFB-Pokal mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen – und dabei durchaus zu überzeugen gewusst. Unsere Redaktion hat die VfB-Akteure in der Einzelkritik bewertet.

Hamburg/Stuttgart - Drei Tage nach dem Aufeinandertreffen in der zweiten Liga bekam es der VfB Stuttgart erneut mit dem Hamburger SV zu tun – dieses Mal im Zuge der zweiten Hauptrunde im DFB-Pokal.

Verfolgen Sie hier alle aktuellen Entwicklungen in unserem großen VfB-Spieltagsblog!

Dabei erwischte die Mannschaft von Trainer Tim Walter einen Start nach Maß. Mit einem verwandelten Foulelfmeter brachte Nicolas Gonzalez die Schwaben bereits in der zweiten Spielminute in Führung. Doch keine Viertelstunde später (16.) konnte Aaron Hunt für die Gastgeber ausgleichen – ebenfalls per Strafstoß. Nach einem ereignisarmen zweiten Durchgang wurde das Spiel letzten Endes in der Verlängerung durch den Treffer von Hamadi Al Ghaddioui (114.) entschieden.

Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Akteure beim Pokalspiel in der Hansestadt in der Einzelkritik bewertet. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, um zu den „Noten für die Roten“ zu gelangen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: