Die Feuerwehr löschte den Brand. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Ein Transporter fängt in Zuffenhausen während der Fahrt Feuer. Die Feuerwehr rückt an und muss dafür sorgen, dass der Brand nicht auf ein Haus übergreift.

Ein Transporter ist am Donnerstagabend in Stuttgart-Zuffenhausen in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr rückte an und konnte den Brand löschen.

Wie ein Sprecher der Stuttgarter Feuerwehr berichtet, wurden die Einsatzkräfte gegen 20.15 Uhr zu dem Brand in der Ludwigsburger Straße gerufen. Laut einem Sprecher der Stuttgarter Polizei sollen während der Fahrt Flammen aus den Motorraum des Transporters geschlagen haben. Der 23-jährige Fahrer konnte das Fahrzeug noch rechtzeitig stoppen und gemeinsam mit seinem Beifahrer aussteigen.

20.000 Euro Schaden

Die Stuttgarter Berufsfeuerwehr eilte mit einem Löschzug zum Brandort, die Freiwillige Feuerwehr Zazenhausen war mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Die Einsatzkräfte löschten den Brand am Fahrzeug. Durch die Hitzeentwicklung brachen mehrere Fensterscheiben eines angrenzenden Ladengeschäfts. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Brand offenbar niemand. Die Polizei vermutet einen technischen Defekt als Brandursache.