Die Polizisten mussten dem Randalierer Handschellen anlegen. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein psychisch kranker Mann hat am Donnerstagabend bei einem Einsatz in Kirchheim sechs Polizisten verletzt. Der 29-Jährige schlug auf die Beamten ein und beleidigte sie. Er wurde schließlich festgenommen und später in eine Klinik gebracht.

Kirchheim - Ein gewalttätiger, psychisch kranker 29-Jähriger hat am Donnerstagabend sechs Polizeibeamte bei einem Einsatz in Kirchheim verletzt. Wie die Polizei mitteilt, wurden die Ordnungshüter kurz vor 22 Uhr zu Streitigkeiten in ein Mehrfamilienhaus in der Eichendorffstraße gerufen. Der 29-Jährige habe sich sogleich äußerst aggressiv verhalten und sei zu keinem Gespräch bereit gewesen. Als er die Wohnungstür verschließen wollte, sei dies durch einen Beamten verhindert worden. Unvermittelt schlug der Mann daraufhin auf den Polizisten ein.

Erst mit Hilfe dessen Kollegen und unter erheblichem Kraftaufwand konnte der 29-Jährige schließlich zu Boden gebracht und geschlossen werden. Als er zu einem Streifenwagen gebracht wurde, habe er sich weiterhin vehement gewehrt und die Polizisten „aufs Übelste“ beleidigt. Auf dem Polizeirevier wurde der Mann zunächst in Gewahrsam genommen. Dort randalierte er weiter und zerstörte die Sprechanlage der Arrestzelle. Ermittlungen ergaben, dass sich der 29-Jährige bereits in psychologischer Behandlung befindet. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: