Auf der Fläche des ehemaligen Restaurants Lava können künftig Rewe-Kunden einkaufen. Der Supermarkt erweitert seine Fläche an der Epplestraße. Foto: Cedric Rehman

Die Rewe-Filiale in Stuttgart-Degerloch wird größer. Von Mitte Oktober an gehört die Fläche des ehemaligen Restaurants Lava zu dem Vollsortimenter an der Epplestraße. Doch vorher schließt der Markt für kurze Zeit.

Degerloch - Eberhard Klink, Sprecher des Degerlocher Gewerbe- und Handelsvereins (GHV), hat sich bereits eine Meinung gebildet über die erweiterte Rewe-Filiale an der Epplestraße. „Das wird viel geräumiger und sicher attraktiver für die Kunden“, sagt Klink.

Der Rewe wird tatsächlich nach seiner Wiedereröffnung am Mittwoch, 18. Oktober, um einiges größer als vor der Schließung am Mittwoch, 27. September. Die Ladenfläche wird nach Auskunft der Rewe Group 1150 Quadratmeter umfassen statt wie bisher 850 Quadratmeter.

Zeitgleich wird auf Energiesparen gesetzt

Diese Vergrößerung ist möglich, weil die Rewe-Filiale künftig auch die Fläche des ehemaligen Restaurants Lava umfasst. Es gehörte dem 2012 insolvent gegangenen Unternehmer Jürgen Hollenbach. In dem dazugewonnenen Raum soll künftig die Getränkeabteilung zu finden sein. Die Rewe Group wird am Standort Degerloch auch Personal aufstocken. Laut dem Unternehmen gibt es fünf Neueinstellungen. Die Zahl der Mitarbeiter beträgt dann 34.

Rewe nutzt die Arbeiten zur Erweiterung der Ladenfläche auch dazu, den Verkaufsraum energiesparender zu gestalten. Die Kühlmöbel werden verglast, um unnötigen Kälteaustritt zu vermeiden. „Damit sparen wir rund 40 Prozent der Energie im Vergleich zu herkömmlichen Kühlmöbeln“, erklärt die Marktmanagerin Hülya Süküt.

Der größere Rewe werde keinen positiven Effekt haben

Eberhard Klink vom Degerlocher GHV hatte sich in der Vergangenheit für eine Aldi-Filiale an der Felix-Dahn-Straße ausgesprochen. Der GHV argumentierte in der Debatte, dass ein zusätzlicher Discounter zu mehr Kundenfrequenz im Degerlocher Zentrum führe.

Eine ähnliche Entwicklung erwartet Klink durch die Rewe-Erweiterung nun allerdings nicht. Sie werde weder positive noch negative Folgen für den Degerlocher Einzelhandel haben, ist er überzeugt. „Vielleicht gehen ein paar Leute mehr einkaufen“, sagt er. Um einen wie auch immer gearteten Effekt für die Degerlocher Einzelhändler zu erzielen, reiche die Rewe-Erweiterung um die Fläche des ehemaligen Lava-Restaurants nicht aus, ist sich der GHV-Sprecher sicher.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: