Objekte der diebischen Begierde: Schokonikoläuse (Symbolbild) Foto: Shutterstock/hans.slegers

Zwei Mal wurde in Heimsheim über die Weihnachtsfeiertage eingebrochen. Einmal stahlen die Unbekannten Schokonikoläuse, in einem anderen Fall ließen sie Äxte mitgehen.

Heimsheim - Einbrecher haben über die Weihnachtsfeiertage in Heimsheim (Enzkreis) zwei Mal zugeschlagen. In einem Fall stahlen sie unter anderem Schokonikoläuse, im zweiten Fall ließen sie Äxte mitgehen. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, verschafften sich Unbekannte im Zeitraum zwischen Heiligabend, 13.30 Uhr, und dem zweiten Weihnachtsfeiertag, 13.30 Uhr, Zutritt zum Feuerwehrhaus in der Steinstraße. Dort entwendeten der oder die Eindringlinge neben 200 Euro Bargeld und einem Brandmeldeempfänger auch fünf Schokoladennikoläuse. Einer der Nikoläuse wurde offensichtlich direkt vor Ort verspeist. Nach derzeitigem Kenntnisstand beläuft sich der Gesamtschaden auf etwa 1000 Euro.

Äxte aus einer Wohnung gestohlen

Ein weiterer Einbruch ereignete sich am frühen Morgen des 1. Weihnachtsfeiertags in einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Am Klaffstein“. Dabei drangen der oder die Täter gegen 1 Uhr gewaltsam in eine Wohnung ein, während der Inhaber nicht zuhause war. Die Unbekannten stahlen unter anderem eine größere Menge Münzgeld, zwei Äxte und mehrere Pakete. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 800 Euro.

Die Polizei bittet in beiden Fällen Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07041/96930 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: