Die Polizei ermittelt wegen eines Einbruchs in Bietigheim-Bissingen. Foto: dpa//Frank Rumpenhorst

Kurioser Einbruch: Unbekannte sind am Wochenende gewaltsam in eine Sporthalle in Bietigheim-Bissingen eingedrungen – offenbar, um Sport zu treiben.

Bietigheim-Bissingen - Ein äußerst ungewöhnlicher Einbruch beschäftigt die Polizei in Bietigheim-Bissingen. In der Nacht zum Samstag sind Unbekannte gewaltsam in die Sporthalle der Grundschule Buch eingedrungen – offensichtlich, um dann dort Nachtsport zu betreiben. Wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg berichtet, haben sich die Täter im Halleninneren an „diversen Sportgeräten ausgetobt“. Gestohlen wurde nichts. „Die Sportgeräte wurden in der Halle zurückgelassen und nicht entwendet.“

Eher untypisch für Sportler: geraucht wurde in der Halle auch. Am Rand einer umgeworfenen Hochsprungmatte, die von den Eindringlingen offensichtlich als Sitzgelegenheit genutzt wurde, seien Zigarettenkippen gefunden worden. Durch das gewaltsame Öffnen der Tür entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: