In der Unterkunft fand die Polizei jede Menge Beweisstücke. Foto: Polizei

Ecstasy, Heroin und Haschisch: Zwei Männer aus einer Sozialunterkunft in Fellbach stehen im dringenden Verdacht, mit Drogen gehandelt zu haben. Jetzt sitzen beide in Untersuchungshaft.

Fellbach - Die Drogenfahndung der Waiblinger Polizei hat zwei Männer festgenommen, die im Verdacht stehen, einen regen Drogenhandel betrieben und Rauschgift unter anderem an Jugendliche verkauft zu haben. Nachdem die beiden 58 und 40 Jahre alten Männer ins Visier der Ermittler geraten waren, durchsuchte die Polizei am vergangenen Dienstag die Sozialunterkunft in Fellbach, wo sie untergebracht waren.

Der Verdacht der Fahnder bestätigte sich: Gefunden wurden 865 Gramm Marihuana, 289 Gramm Amphetamine, 329 Gramm Heroin, rund 1 000 Ecstasy-Tabletten, sieben Gramm Kokain, elf Gramm Haschisch und weitere verbotene Substanzen. Die Fahnder entdeckten außerdem Waagen, Verpackungsmaterial und mutmaßliches Dealergeld. Die beiden Männer kamen vor einen Haftrichter und sitzen nun in Untersuchungshaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: