Unfall in Gerlingen Foto: 7aktuell.de/Ziegler

Für drei junge Menschen endet eine Autofahrt am Donnerstagabend im Krankenhaus. Der Unfallverursacher war wohl zu schnell unterwegs.

Gerlingen - Ein 19-jähriger Autofahrer hat am Donnerstag einen Unfall verursacht, bei dem eine junge Frau schwer und zwei weitere Personen leicht verletzt wurden. Wie die Polizei berichtet, war der 19-Jährige gegen 21 Uhr mit seinem Golf in der Mahdentalstraße in Richtung Leonberg unterwegs. Zwischen dem Glemstal und dem ADAC-Verkehrsübungsplatz kam der Fahrer ins Schleudern, überschlug sich und blieb mit seinem Fahrzeug neben der Landesstraße auf dem Dach liegen. Vermutlich, so die Polizei, sei er zu schnell unterwegs gewesen. Sowohl der 19-jährige Verursacher, als auch dessen gleichaltrige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Eine 20-jährige Mitfahrerin wurde schwer verletzt. Sie saß zum Unfallzeitpunkt im Fond. Die drei kamen zur ärztlichen Versorgung in umliegende Krankenhäuser. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 35 000 Euro. Die Mahdentalstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme teilweise gesperrt. Gegen 23.00 Uhr wurde sie wieder komplett freigegeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: